BEZIRKSLIGA

Stehend von links: Marvin Müller, Tim Bauer, Lian Eckert, Panagiotis Mavridis, Erik Schumann;

sitzend von links: Darian Möhrle, Julius Gierer, Leon Roth, Lenny Kranz, Jannik Stängle;

es fehlt: Karl Jung

Die D-Jugend kann auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Im Frühjahr konnte sogar eine Meisterschaft gefeiert werden. Dieses Jahr spielt das Team in der Bezirksliga, der höchsten Spielklasse in diesem Jugendbereich.

Man startete als Favorit in die Meisterschaft und wurde dieser Rolle auch gerecht. Die meisten Spiele waren eine deutliche Angelegenheit für den TVB. Aber das lag nicht an den Gegnern in der Bezirksliga, die haben alle sehr gute Teams beisammen und traten gegen unsere Jungs immer sehr engagiert an, sondern an der starken Leistung unserer D-Jugend. Zum Abschluss trat man noch beim YOUNG PUMA CUP in Schmiden/ Oeffingen an. Hier treten die Bezirksmeister aus ganz Württemberg an, man kann es auch als inoffizielle württembergische Meisterschaft bezeichnen, da es eine echte Meisterrunde hier noch nicht gibt. Am Ende holte sich der TVB auch die »württembergische Meisterschaft«. Im Endspiel setzte man sich gegen den TV Plochingen mit 18:14 durch. Was für eine Saison!

Spielplan / Tabelle

Aber wie jedes Jahr, lange Zeit zum Genießen dieses Erfolgs hatte man nicht. Schon im Mai startete mit den neu formierten Teams die Qualifikation in Winterbach. Die Vorbereitung war entsprechend kurz. Aber schon der Auftritt beim eigenen Philipp-Laible-Turnier war überzeugend: Da holte man sich den Turniersieg. Bei der Quali haben die Jungs ihr Ziel dann auch souverän geschafft, d.h. der Titelverteidiger darf auch in der neuen Saison in der höchsten Spielklasse in der D-Jugend antreten. Diese Quali war auch gleichzeitig die Talent-Sichtung des Bezirks und vom TVB wurden 5 Spieler in die Auswahlmannschaft nominiert. Tim Bauer, Marvin Müller und Panagiotis Mavridis – und aus dem jüngeren Jahrgang schon vorgesichtet wurden Julius Gierer und Lian Eckert. In den vergangenen Wochen haben unsere Jungs in der Fördergruppe des Bezirks, die jeden Samstag trainiert, dann auch überzeugen können. Sie dürfen nach den ersten Auswahlverfahren auch weiterhin hier aktiv sein.

Auch in dieser Saison hat der TVB, was nicht selbstverständlich ist, genug Jugendliche in dieser Altersklasse um eine zweite Mannschaft zu stellen. Das junge Team war in der Qualifikation für die Kreisliga vorgesehen, trat aber bei der Bezirksklassengruppe an, da es im Bezirk nicht genug Meldungen gab. Und unsere Jungs präsentierten sich von ihrer besten Seite. Im ersten Spiel siegte man trotz eines schlechten Starts knapp gegen den SV Fellbach 2. Im nächsten Spiel lief es schon besser. Gegen die EK Stuttgart siegte man deutlich. Zum Schluss traf man auf die Stuttgarter Kickers und gewann auch diese Begegnung. Der Gruppensieg war überraschenderweise erreicht und damit die Quali kation zur Bezirksklasse, der zweithöchsten Liga im Bezirk! Das wird natürlich eine große Herausforderung für die D2 werden.

Das pflichtspielfreie Restprogramm bis zu den Ferien bestritt man mit Turnieren und Zusatztraining. Ein Höhepunkt war wieder einmal das Bezirksspielfest für D-Jugend- mannschaften in Winnenden. 21 Teams aus dem Bezirk Rems/Stuttgart waren gemeldet, eine tolles Teilnehmerfeld und eine Herausforderung für unsere Jungs. Die D1 ging als Titelverteidiger an den Start und kam auch wieder souverän ins Finale. Dort traf man, wie zu erwarten, auf den ewigen Rivalen von der HSC Schmiden/Oeffingen. Am Ende siegten unsere Jungs knapp – der Jubel war riesengroß. Zum zweiten Mal in Folge holte sich der TVB den Titel des Bezirksspielfestsiegers! Und neben den Ehren des Turniersieges, hat man damit auch wieder einen Besuch im Freizeitpark Tripsdrill gewonnen, am 22.09.2018 darf sich das ganze D-Jugendteam einen tollen Tag machen.

Nun freut man sich bei der D-Jugend auf die kommende Bezirksliga-Saison bzw. Bezirksklasse-Saison. Man wird dreimal pro Woche fleißig trainieren, um für die Saison gut gerüstet zu sein. Die Platzierung darf dabei nicht das wichtigste Ziel sein. Wichtig ist wie immer, die Weiterentwicklung der einzelnen Spieler zu fördern – zum einen leistungsorientiert, aber auch mit dem nötigen Spaß am Handball und am Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft und beim TVB.

KREISLIGA

Stehend von links: Jannes Bolz, Simon Wörz, Piet Syring, Noel Wilsdorf, Mika Schweikardt, Niko Schweikardt, Linus Dangelmaier;

sitzend von links: Paul Schmidt, Tim Schuster, Justin Müller, Niklas Obergfäll, Nick Nusko

Spielplan / Tabelle