Die Tür ganz weit aufgestoßen!

Mit einem verdienten 32:35 (14:20) Auswärtssieg, beim Team Esslingen, hat das Bittenfelder Perspektivteam, die Tür zum Aufstieg in die Württemberg-Liga, ganz weit aufgestoßen.
Unterstützt durch die vielen mit gereisten Fans, verließ das Junge Team auch im zehnten Auswärtsspiel, das Spielfeld als Sieger und kann jetzt etwas beruhigter in die kommende, dreiwöchige Spielpause gehen, bis es dann am 19.03. in der Gemeindehalle gegen das Team aus Owen wieder um Punkte geht.

Deutliche Leistungssteigerung nach der Pause!

Durch eine deutliche Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt, bezwang das Bittenfelder Perspektivteam, den SSV Hohenacker noch deutlich mit 36:26 (16:16). Vier Spieltage vor Schluß hat man dadurch weiterhin die besten Karten für den Württemberg-Liga Aufstieg.
Doch die nächste Bewährungsprobe steht bereits am kommenden Freitag an, wenn man beim Team Esslingen antreten muß. Wie stark dieses Team sein kann, bewiesen sie in der Vorrunde, als sie völlig verdient einen Punkt aus der Gemeindehalle mitnahmen.

Torhüter Sladek Garant für Sieg in Grabenstetten!

Mit einem viel um jubelnden 22:24 (10:12) Auswärtssieg, beim Tabellenzweiten TSV Grabenstetten, festigt das Junge Bittenfelder Perspektivteam, die Tabellenführung in der Landesliga Staffel 2. Matchwinner bei den Grabenstettener “Höllenblitze”war Torhüter Marc “Kechele” Sladek, mit einer überragenden Leistung von 60% gehaltener Bälle.
Im Spiel der besten Heimmannschaft gegen die beste Auswärtsmannschaft, entwickelte sich von Anfang an ein zerfahrenes Kampfspiel mit großen Abschlußschwächen auf beiden Seiten. Die Nervosität vor der großen Kulisse, in einer sehr engen Sporthalle, war beiden Mannschaften deutlich anzumerken. Hinzu kam noch, daß die Gastgeber auf ihren Spielmacher und besten Torschützen, Marco Brändle verzichten mußten. Auf Bittenfelder Seite standen zumindest die beiden angeschlagenen David Krammer und Marc Wissmann, zu Kurzeinsätzen zu Verfügung.

Landesligateam nimmt nächste Auswärtshürde!

Mit einem 28:30 (13:14) Auswärtssieg, bei der BWOL-Reserve der Stuttgarter Kickers, bleibt das Junge Bittenfelder Perspektivteam, weiter Tabellenführer in der Landesliga Staffel 2.
Nun kommt es am kommenden Sonntag zum absoluten Spitzenspiel, wenn die Wild Boys beim direkten Kontrahenten Grabenstetten antreten müssen.

Landesligateam mit viel Mühe!!

Mit einem sehr mühsamen 28:22 (11:7) Heimsieg, gegen den Aufsteiger VfL Kirchheim, bleibt das Perspektivteam weiterhin Tabellenführer.
Für das nächste schwere Auswärtsspiel, am Samstag bei der Reserve der Stuttgarter Kickers, muß definitiv eine Schippe draufgelegt werden.

Landesligateam mit viel Mühe!!

Mit einem sehr mühsamen 28:22 (11:7) Heimsieg, gegen den Aufsteiger VfL Kirchheim, bleibt das Perspektivteam weiterhin Tabellenführer.
Für das nächste schwere Auswärtsspiel, am Samstag bei der Reserve der Stuttgarter Kickers, muß definitiv eine Schippe draufgelegt werden.

Landesligateam gewinnt Spitzenspiel

Mit einem knappen 27:26 (11:16) Heimsieg, gegen den nur um ein Punkt schlechter platzierten TSV Zizishausen, hat das junge Perspektivteam wieder die Tabellenführung übernommen. Ausschlaggebend für den letztendlich glücklichen Sieg, war eine deutliche Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt, in der man noch einen zwischenzeitlichen 7 Toren Rückstand, in einen Sieg umwandelte.

Perspektivteam mit erfolgreichem Jahresabschluß!!

Mit einem verdienten 36:30 (16:14) Auswärtssieg, kehrte das Junge Bittenfelder Perspektivteam aus Unterensingen zurück.
Beim nur um einen Minuspunkt schlechteren SKV Unterensingen, konnte man sich erst in der Schlußphase durchsetzen und bleibt durch diesen wichtigen Sieg, jetzt mit 21:3 Punkten, weiter Tabellenführer in der Landesliga.

Perspektivteam auch in Waiblingen nicht zu stoppen!!

Mit einem verdienten 32:25 (17:12) Auswärtssieg, kehrte das Junge Bittenfelder Perspektivteam aus Waiblingen zurück.
Mit diesem wichtigen Derbysieg blieb man auch im fünften Auswärtsspiel erfolgreich und beendete die Vorrunde mit 19:3 Punkten, als Tabellenführer in der Landesliga. Diese Führung gilt es nun am kommenden Samstag, beim nur ein Verlustpunkt schlechter platzierten SKV Unterensingen zu verteidigen, bevor es dann in den bewährten Weihnachtsurlaub geht.