Aufholjagd wurde nicht belohnt!

Mit einer 30:31 (12:16) Heimniederlage, endete das Derby gegen den SV Fellbach. Während die Gäste sich nun im Vorderfeld der Tabelle festgesetzt haben, findet sich nun unser Perspektivteam im unteren Tabellendrittel wieder. Wie schon bei der Niederlage in Schwäbisch Gmünd, mussten die Wild Boys abermals Lehrgeld bezahlen. Wieder einmal bringt sich das Perspektivteam, durch viele unnötige und vermeidbare Fehler, selbst um den Lohn. In dieser Liga werden diese Schwächephasen, von den Gegnern gnadenlos bestraft.
Trotzdem konnte man wieder im kämpferischen Bereich überzeugen und hätte fast noch einen zwischenzeitlichen 8-Tore-Rückstand wett gemacht!

Starke Leistung wurde nicht belohnt!

Mit einer 27:26 (14:11) Auswärtsniederlage, beim heimstarken und letztjährigen Tabellenvierten, TSB Schwäbisch Gmünd, kehrte unser junges Perspektivteam zurück. Trotz der Niederlage konnte man mit der couragierten Leistung sehr zu frieden sein und man hätte sicherlich einen Auswärtspunkt verdient gehabt! Musste man doch unter anderem auf Ludek  Drobek wegen Erkrankung komplett verzichten und der zweite Routinier und Spielgestalter, Thomas Randi,

Derbysieg gegen Remshalden

Mit einem 28:25 (15:14) Heimsieg, gegen den letzjährigen Tabellendritten SV Remshalden, gelang dem Bittenfelder Perspektivteam einer beeindruckenden Wiedergutmachung gegenüber der heftige Auswärtsschlappe der Vorwoche. Mit diesem ersten Sieg ist man nun auch in der Württemberg-Liga angekommen. Aus einer manschaftlich geschlossenen Leistung ragten vor allem, der in der zweiten Spielhälfte überragende Torhüter Steffen Krieg und Routinier Ludek Drobek hervor, welcher immer während der hektischen

Herbe Auswärtsklatsche!

Mit einer herben 44:29 (17:13) Auswärtschlappe beim Mitaufsteiger Neckarsulm Sportunion, kehrte das Bittenfelder Perspektivteam von ihrem ersten Württemberg-Liga-Spiel zurück!

Drobek und Randi sind die Taktgeber

Nach dem Aufstieg will das Perspektivteam des Handball-Zweitligisten TV Bittenfeld auch in der Württemberg-Liga eine gute Rolle spielen. Neuer verlängerter Arm von Trainer Michael Rill wird Ludek Drobek von der ersten Mannschaft sein. Der 36-Jährige soll zudem die Abwehr stabilisieren.

Teamevent am Kocher

Das Bittenfelder Perspektivteam bereitet sich seit dem 07.06. auf die bevorstehende Württembergliga-Saison vor, welche am 11.09. mit einem Auswärtsspiel bei der Neckarsulmer Sportunion, beginnt. Zum Abschluß der ersten Vorbereitungsphase, bat das Trainergespann Rill/Seiz, zu einem Teamevent ins Kochertal. Zuerst ruderte man in "Zweierkanu´s" über zwei Stunden auf der Kocher. Ziel war die Motorcrossstadt Gaildorf. Danach wurde das

Das Bittenfelder Perspektivteam ist am Ziel

In der Saison 2009/2010 hatte den Landesliga-Handballern des TV Bittenfeld II nur ein Punkt zum Aufstieg in die Württemberg-Liga gefehlt. Diesmal hat’s geklappt: Souverän schaffte das Perspektivteam des Zweitligisten den Sprung in die fünfthöchste Liga. „Wir haben nicht immer schön gespielt, aber dafür erfolgreich“, sagt TVB-Trainer Michael Rill.

Die Luft war raus!

Mit einer herben 21:32 (5:14) Heimschlappe gegen die zweite Vertretung des VfL Waiblingen, beendete das Perspektivteam die Landesliga Staffel 2. Zwar war das letzte Spiel ohne Bedeutung, da man schon als Staffelsieger feststand, trotzdem sollte man sich trotz aller Festlichkeiten, mit Anstand präsentieren. Auch darf nicht als Entschuldigung gelten gemacht werden, dass die A-Jugendspieler davor im Württembergischen A-Jugendfinale, unterlegen waren und körperlich und moralisch nicht mehr ganz auf der Höhe waren.

Saisonabschluss am kommenden Sonntag, 03.04.2011

Nachdem die 2. Mannschaft den Aufstieg bereits vor zwei Wochen klar gemacht hat, und das auch ausgiebig gefeiert wurde, steht nun das letzte Landesligaspiel an. Zu Gast ist der VfL Waiblingen. Die zweite Mannschaft möchte diesen letzten Spieltag für einen Saisonabschluss nutzen. Alle Bittenfelder Handballfreunde sind recht herzlich in die Gemeindehalle eingeladen. Vor der Halle

Perspektivteam steigt in Württembergliga auf!

Mit einem verdienten 38:29 (19:14) Heimssieg, gegen das Team vom TSV Owen, hat sich das Bittenfelder Perspektivteam, bereits zwei Spieltage vor Rundenschluss, die Landesligameisterschaft Staffel 2 gesichert und steigt somit in die Württemberg-Liga auf!