“Großwallstadt spielt völlig druckfrei”

Die englische Woche für den TV Bittenfeld hat es in sich: Am Freitag wartet der TV Großwallstadt, am Mittwoch kommt der Dritte HSG Nordhorn-Lingen in die Scharrena und drei Tage später geht’s nach Leipzig. Großwallstadt ist im Aufwind, die anderen beiden Gegner wollen in die 1. Liga. „Das sind dicke Bretter, die wir bohren müssen“, sagt der TVB-Trainer Jürgen Schweikardt.

Leistungssteigerung im zweiten Durchgang reicht nicht

Handball Bezirksliga: HSG Oberer Neckar – TV Bittenfeld III 30:23 (15:8) Am Samstag verlor die Dritte des TV Bittenfeld deutlich mit 30:23 gegen die HSG Oberer Neckar. Nachdem man zur Halbzeit bereits deutlich zurück lag, reichte eine starke Leistungssteigerung Mitte der zweiten Halbzeit allerdings nicht für den Auswärtssieg. Der TV Bittenfeld begann stark und führte

deutliche Niederlage in Oeffingen

TV Oeffingen – TV Bittenfeld III 30:19 (13:11) Eine Woche nach dem deutlichen Derbysieg gegen den VFL Waiblingen, musste sich die junge Bittenfelder Mannschaft dem TV Oeffingen deutlich mit 30:19 geschlagen geben. Da man lange Zeit das Spiel offen gestalten konnte, fiel die Niederlage schlussendlich dann zu hoch aus. Besonders in der ersten Halbzeit konnte

Verdienter Sieg im Stadt-Derby

TV Bittenfeld 1898 3 : Vfl Waiblingen 2 33: 27 (16:10) Die Bittenfelder Handballer kamen gleich gut ins Spiel. Eine sehr offensive Abwehr bereitete den Waiblingern grosse Probleme. Durch einfach erkämpfte Bälle und den schnell vorgetragenen Angriffen ( 1.oder 2. Welle) stand es nach 12.Minuten schon 7:2. Das ganze Team war immer druckvoll und torgefährlich.

Geträumt wird erst nach Ostern

Die Spitzenteams der 2. Handball-Bundesliga schwächeln, nach einer Serie von vier Siegen in Folge hat der TV Bittenfeld bei zwei Punkten Rückstand Kontakt aufgenommen zu den Aufstiegsplätzen. Die Zeit zum Träumen sei noch längst nicht angebrochen, sagt der TVB-Trainer Jürgen Schweikardt. „Darüber reden wir erst, wenn wir Ende April immer noch so dastehen.“

“TVB will Rechnung begleichen”

Im ersten Heimspiel der Rückrunde erwartet der Handball-Zweitligist TV Bittenfeld am Samstag (20 Uhr) den TSV Altenholz. Im Hinspiel setzte es beim Aufsteiger eine bittere 25:27-Niederlage für den TVB. „Wir haben noch eine Rechnung offen“, sagt Trainer Jürgen Schweikardt. Dennis Szczesny kehrt in der Kader zurück, Dragan Jerkovic fällt weiter aus.

Dem TVB bleibt der Pfarrer treu

Vom Dorf in die Großstadt: Nach gut zehn Jahren verlässt Pfarrer Jochen Maurer die evangelische Kirchengemeinde Bittenfeld in Richtung Stuttgart-Nord. Er wird jedoch weiterhin die Heimspiele des TVB besuchen.

Bezirkspokal: TV Bittenfeld III – TSV Schmiden II 32:25 (18:8)

Nach einer starken Vorstellung gegen den Landesligisten Schmiden II, zieht der TV Bittenfeld III in das Bezirkspokal Final Four ein. Besonders in der ersten Halbzeit stellte man eine starke Abwehr, die den Grundstein für den deutlichen Erfolg legte. Die Bittenfelder begannen stark. Nach sechs Minuten hatten sie bereits sechs Tore erzielt und nur zwei bekommen.

WILD BOYS mit souveränem Rückrundensieg

Der TV Bittenfeld 1898 startet erfolgreich in die Rückrunde der 2. Handball-Bundesliga. Beim TV 05/07 Hüttenberg konnten sich die WILD BOYS ohne Dennis Szczesny und Dragan Jerkovic unerwartet deutlich mit 35:26 (17:13) durchsetzen. Hauptgarant für den Auswärtserfolg: Eine starke Mannschaftsleistung und eine gute Abwehrleistung. Erfolgreichster Schütze für den TVB war Dominik Weiß mit zehn Treffern.