Spielanalyse von Jürgen Schweikardt

Trainer Jürgen Schweikardt analysiert die Fehler der WILD BOYS gegen Göppingen und gibt einen Ausblick auf das kommende Spiel gegen den Bergischen HC.

Entscheidend für die Niederlage war sicher, dass wir 12 technische Fehler gemacht haben. Wenn man das mit den Spielen vergleicht, die wir gewonnen haben, also gegen Leipzig oder Wetzlar, wo wir nur fünf oder sechs technische Fehler hatten, war das sicher ein großer und entscheidender Punkt. Oft haben wir lange gut verteidigt und Göppingen oft ins Zeitspiel gebracht. Am Ende haben wir dann unglücklicherweise immer noch das Tor bekommen.

Der dritte Punkt ist, dass unsere Torhüter sicher nicht den besten Tag erwischt haben, da hätten wir einfach den ein oder anderen Ball mehr gebraucht. Das alles hätten wir besser machen können.

Alles in Allem sind wir aber eigentlich zufrieden, weil wir über weite Strecken gezeigt haben, dass wir da auf jeden Fall mitspielen und mithalten können. Wir haben einfach aufgrund der hohen Fehleranzahl nicht unsere beste Leistung zeigen können.

Ausblick BHC:

Es ist für uns keine große Überraschung, dass der Bergische HC bisher so gut dasteht. Der BHC hat einfach eine Topmannschaft mit dänischen und isländischen Nationalspielern, da kommt eine harte Nuss auf uns zu. Das wird mindestens das gleiche Niveau sein wie Frisch Auf! Göppingen, das auf uns treffen wird und wir müssen uns sehr gut vorbereiten, um eine Chance zu haben.