TVB verliert Schwabenderby in Göppingen

Der TVB Stuttgart kann die Geschichte nicht wiederholen. Nachdem das letztjährige Derby in Göppingen gewonnen werden konnte, gingen in diesem Jahr die Hausherren als Sieger aus der Begegnung hervor.

Bis zur 22. Spielminute konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzten. Die Teams trennten bis zu diesem Zeitpunkt nie mehr als zwei Tore. In den verbleibenden Minuten bis zur Halbzeit wurde es hektisch. Die Hausherren zeigten die stärkeren Nerven und konnten erstmals auf Vier-Tore-Vorsprung erhöhen. Baumgarten konnte mit dem Halbzeitpfiff noch verkürzen und den elften Treffer für den TVB erzielen. Beim Spielstand von 14:11 ging es in die Kabinen.

Nach der hart umkämpfen ersten Halbzeit, in dem sich die Teams nichts schenkten, kam die Mannschaft von Trainer Jürgen Schweikardt nicht mehr richtig in die Partie. Unkonzentrierte Abwehraktionen, ungenaue Abschlüsse und fahrlässige Pässe häuften sich nach der Halbzeit und so konnte FRISCH AUF! Tor um Tor davonziehen.

Letztlich war früh klar, dass die zwei Punkte in Göppingen bleiben würden. Zwar hatte der TVB die eine oder andere Chance nochmal in Schlagdistanz zu kommen und FRISCH AUF! Unter Druck zu setzen, jedoch konnte keine dieser Möglichkeiten genutzt werden. Alles in allem gewann Göppingen verdient.