Stimmen zum Schwabenderby

Nach dem Schwabenderby, das Göppingen mit 31:25 für sich entschied, äußerten sich die Beteiligten zum Spielgeschehen.

Hartmut Mayerhoffer (Trainer FRISCH AUF! Göppingen)…
… zum Spiel: „Die Abwehr und Torwartleistung waren heute super. Die Basis lag in der Abwehr, obwohl wir in der zweiten Hälfte zu viele einfache Gegentreffer bekommen haben. Aber wir haben vorne gute Lösungen gefunden. Wir haben es geschafft, unser Spiel breit zu machen und das hilft uns insbesondere für die Kreisläufer.“
… zum Spiel (vor dem Spiel): „Wir haben in den letzten Heimspielen eine gute Mentalität an den Tag gelegt und darauf kommt es heute auch an. TVB hat unglaublich viel Erfahrung. Es ist eine sehr eingespielte Truppe und es wird ein wichtiger Punkt sein, gegen diese Abwehr eine Lösung zu finden.“
… über Heymann (vor dem Spiel): „Er ist unglaublich ehrgeizig und weiß, was er kann und was nicht. Er arbeitet unheimlich fleißig und ist sehr fokussiert und das sind wichtigere Attribute als nur Talent.“

Marcel Schiller (Bester Werfer FRISCH AUF! Göppingen)…
… zum Spiel: „Wir haben ein sehr gutes Tempo gespielt und haben schon im Video gesehen, dass über außen viel möglich ist. Ich denke mit dem Sieg war das ein erfolgreicher Tag. Wir haben jetzt 8:2 Punkte und wollen oben angreifen. Bei so einem Derby ist es normal, dass da eine gewisse Härte drin ist. Wir wollen zu Hause alles schlagen und ich denke auch auswärts haben wir unsere Möglichkeiten.“

Jürgen Schweikardt (Trainer TVB 1898 Stuttgart) …
… zum Spiel: „Göppingen hat weniger Fehler im Tempospiel gemacht, das war das Entscheidende. Zum Ende der ersten Hälfte sind wir von der Führung in den Rückstand gekommen und machen vorne zwar Tore, aber kassieren hinten auch zu viele. Wir müssen an uns arbeiten und unsere Leistungen kompakt über 60 Minuten bringen.“
… über Göppingen (vor dem Spiel): „Ich habe eine Verbundenheit zu Göppingen. Meine Jugend habe ich hier in der Halle verbracht und war auch Göppingen-Fan. Mein Bruder hat hier jahrelang gespielt. Wir freuen uns sehr auf dieses Spiel und solche Spiele sind für uns etwas Besonderes. Wir haben im letzten Spiel Kleinigkeiten liegen gelassen und wenn wir nicht an unsere Grenzen gehen, sind wir nicht gut genug, um Spiele zu gewinnen.“

Michael Kraus (TVB 1898 Stuttgart) …
… zum Spiel: „Wir haben zu einfache Tore bekommen und einfache Bälle weggeworfen und das tut am Ende dann weh. Einige technische Fehler weniger und heute wäre eventuell etwas drin gewesen. Aber für so eine Stimmung spielt man Handball. Das war traumhaft, schon vor Anpfiff hat die Halle gebrannt und da freut man sich dann auf so ein Spiel. Auch wenn ich mir am Ende ein anderes Ergebnis gewünscht hätte. Wenn wir eine Konstanz reinbekommen, dann kann man auch auf Platz neun oder zehn schielen.“
… zur Rückkehr an die alte Wirkungsstätte (vor dem Spiel): „Ich habe keinen Fehler gemacht, nur woanders unterschrieben. Ich würde lügen, wenn es für mich kein besonderes Spiel wäre.“
… zum Derby (vor dem Spiel): „Beide wollen und müssen das Spiel gewinnen. Das wird ein sehr intensives Spiel. Göppingen ist sehr aggressiv mit kleineren Lücken, die wir nutzen müssen. Es wird ein Spiel mit vielen Emotionen.“

Johannes Bitter (Torhüter TVB 1898 Stuttgart) …
… zum Spiel (vor dem Spiel): „Göppingen spielt brutal schnell und wir sind alle total heiß darauf, hier zu gewinnen – wie schon im letzten Jahr.“

Sky Experte Heiner Brand …
… zum Spiel: „Göppingen ist der verdiente Sieger. Sie haben die Fehler der Stuttgarter ausgenutzt. Die Fehlerquote der Stuttgarter hat dazu beigetragen und gezeigt, dass man nicht hundertprozentig konzentriert ist. Ab und zu hat man gute Ansätze gesehen, aber alles in Allem hat das Spiel der Stuttgarter mich nicht überzeugt.“

Quelle: DPA