TVB gewinnt gegen Wetzlar!

Fast ein Jahr und eine gefühlte Ewigkeit mussten die Fans des TVB Stuttgart auf einen Heimsieg ihrer Mannschaft warten. Gegen die HSG Wetzlar ist diese seit dem 17.09.2017 anhaltende Negativserie vor heimischem Publikum endlich beendet worden. Der TVB gewinnt gegen die HSG mit 30:28.

Der TVB Stuttgart hatte noch die eine oder andere Rechnung mit der Mannschaft aus Wetzlar offen, denn bis zur heutigen Begegnung konnte der TVB keinen Punkt aus einem Bundesligaspiel gegen die HSG mitnehmen.

Von Beginn an gelingt es den Hausherren, sich Stück für Stück von der HSG abzusetzen. Besonders an der kompakt stehenden und aggressiv agierenden Abwehr des TVB Stuttgart beißen sich die Gäste anfangs die Zähne aus. Das zwischenzeitliche 14:8 durch Robert Markotić kurz vor der Halbzeitpause ist die höchste Führung des Spiels.

Diese Überlegenheit ging dem TVB auf Grund technischer Fehler und fahrlässiger Abschlüsse zu Beginn der zweiten Hälfte verloren und so ging Wetzlar in der 45. Minute zum ersten Mal in Führung – Der Beginn einer nervenaufreibenden Schlussphase. In dieser behielt vor allem Spielmacher Michael Kraus die Nerven. Sein verwandelter 7-Meter und der anschließende Fehlwurf der Gäste aus Wetzlar brachten die Entscheidung. Zum Einen gewinnt der TVB Stuttgart erstmals gegen die HSG Wetzlar und beendet zum Anderen die negative Heimspielserie.