Saisonaus für Jogi Bitter

Hiobsbotschaft für den TVB Stuttgart. Der Handball-Bundesligist muss mindestens drei Monate auf seinen Stammtorhüter Johannes „Jogi“ Bitter verzichten. Seit mehreren Wochen leidet der 2,05m große Weltmeister von 2007 bereits an Rückenschmerzen. Nun besteht Klarheit, dass man seine Beschwerden mittels einer Operation an der Bandscheibe beheben kann. Bitter wird bereits morgen in München operiert und wird dem TVB im Schlussspurt der Handball-Bundesliga fehlen.

„Natürlich ist eine Operation nie ohne Risiko. Aber endlich habe ich Klarheit, was die Ursache meiner Schmerzen ist und die kann jetzt behoben werden“, so der TVB-Keeper Johannes Bitter.

„Der Ausfall von Jogi ist natürlich sehr bedauerlich für uns. In erster Linie geht es jetzt aber um Jogi und seine Gesundheit. Wie in den letzten Spielen werden wir versuchen den Ausfall als Team zu kompensieren“, so der TVB-Geschäftsführer Jürgen Schweikardt.