TVB II entscheidet Topspiel für sich

Der TV Bittenfeld II, der ab kommender Saison in der Baden-Württembergliga Oberliga spielen wird, traf im drittletzten Rundenspiel auf den Tabellenzweiten TSV Schmiden. Laut Trainer Fröschle war dies das bisher wichtigste Saisonspiel der Schmidener Pumas, so haben sie in den vergangenen Wochen ihren komfortablen Vorsprung auf den dritten Platz reichlich aufgebraucht. Doch wer nun glaubte, dass der TVB die zwei Punkte dem Tabellennachbarn abschenken würde, hatte sich getäuscht. Mit einer tollen Mannschaftsleistung konnten die Bittenfelder die nächsten zwei Punkte mit nach Hause nehmen.

Die Voraussetzungen für den TVB waren erneut nicht glänzend. Immerhin fehlten der verletzte Abwehrroutinier Fabian Bohnert, sowie Kai Wissmann und Benedikt Qual, die beide die dritte Mannschaft in den finalen Spielen um den Aufstieg in die Landesliga unterstützen, sowie die A-Jugendlichen, die selbst im Einsatz waren. Hinzu kam, dass Torwarttrainer Marc Sladek als Ersatztorwart einspringen musste. Doch auch mit solchen Ausgangssituationen hat sich das Team um die Trainer Thomas Randi und Roland Wissmann im Laufe der Saison angefreundet. Umso bemerkenswerter war dann die Leistung gegen den TSV Schmiden. Die erste Hälfte verlief dabei sehr ausgeglichen. So fanden vor allem beide Angriffsreihen ein ums andere Mal die richtige Lösung, was sich auch im Halbzeitstand 17:16 für den TVB widerspiegelte. Mit Beginn der zweiten Halbzeit zeigte dann der TVB II, weshalb er einsam seine Kreise an der Tabellenspitze zieht. Eine kompakte Abwehr gefolgt von schnellen und erfolgreichen Angriffen zwang die Schmiden Pumas bereits nach 33 Minuten und einem Spielstand von 19:16 zur Auszeit. Doch auch von der nun offensiven Schmidener Abwehr ließen sich die Bittenfelder nicht beirren. Immer wieder fand man die richtige Lösung im Angriff und in der Defensive wurde hervorragend gearbeitet. Eine weitere Schmidener Auszeit in der 37. Spielminute verdeutlichte die Überlegenheit der Bittenfelder. Doch auch diese verpuffte und änderte nichts am weiteren Spielverlauf. Mit dem 32:22 konnte sich der Tabellenprimus in der 46. Minute die höchste Führung erspielen. Am Ende konnten die Bittenfelder einen ungefährdeten 38:32 Auswärtssieg bejubeln.

Der TVB steht nun bei noch zwei ausstehenden Spielen mit 42:6 Punkten an der Tabellenspitze. Es folgt nun am 28.04 das letzte Württembergliga-Heimspiel gegen die Reserve des TV Neuhausen/Erms. Die Mannschaft möchte sich für eine grandiose Saison bedanken und hofft auf eine volle Gemeindehalle. Bereits ab 18 Uhr findet eine große Tombola statt mit tollen Preisen. Darunter finden sich Preise von Sponsor Kärcher oder auch Originaltrikots der ersten Mannschaft. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, so wird bereits vor dem Spiel gegrillt. Außerdem werden an diesem Tag alle Getränke nur 1 Euro kosten Es lohnt sich also gleich mehrfach in die Bittenfelder Gemeindehalle zu kommen!

Es spielten: TVB: Sladek, Sdunek (2), Bischoff (2), Kienzle (15/7), Schnetzer (1), Burmeister (6), Gille (4), Galluccio (1), Heib (3), Porges (3), Kornmann (1)