Sieg gegen Leonberg

Der zukünftige Baden-Württemberg Oberligist TV Bittenfeld II ist nach dem vorzeitigen Aufstieg in den vergangenen Spielen ein wenig ins Straucheln geraten. Als einer der Gründe kann die sehr dünne Personaldecke genannt werden, so musste man in den vergangenen Spielen ohne Martin Kienzle, Kai Wissmann, Fabian Bohnert und die A-Jugendspieler auskommen. Doch im vorletzten Heimspiel gegen die SG Leonberg/Eltingen wollte sich der TVB wieder von seiner besseren Seite zeigen – mit Erfolg. Im 23. Spiel konnte man schlussendlich verdient mit einem 31:25 Sieg den 20. Sieg feiern.

Die ersten Minuten liefen ganz nach dem Geschmack der Trainer Thomas Randi und Roland Wissmann. Die Abwehr, rund um das neuformierte Mittelblockduo Alexander Bischoff und Alexander Heib, agierte von Beginn an sehr gut und hatte mit Daniel Sdunek einen sicheren Rückhalt. Mit je zwei Treffern von Martin Kienzle und Florian Burmeister konnte man nach fünf Minuten bereits mit 4:0 in Führung gehen. Doch mit einem Mal verpuffte der Anfangsschwung und Leonberg konnte innerhalb weniger Minuten zum 5:5 egalisieren. Doch im Vergleich zu den letzten zwei Spielen berappelte sich der TVB und startete erneut einen 5:0 Lauf zur 10:5 Führung in der 17.Minute. Das Spiel wurde nun ein wenig ruhiger und die Bittenfelder konnten sich stets einen drei-Tore-Vorsprung herausspielen. So ging der TV Bittenfeld mit einem Treffer von Kapitän Alexander Bischoff kurz vor der Pause mit 15:12 in die Halbzeit.

Diese Führung sollte auch in der gesamten zweiten Halbzeit Bestand haben. Obwohl Leonberg nie aufgab und erneut bis auf ein Tor zum 16:15 verkürzen konnte, verlor der Tabellenführer nie die Ruhe und fand immer wieder die richtige Antwort. In dieser Phase setzten vor allem Marvin Gille, der sowohl auf der Linksaußenposition als auch auf Rückraummitte eine gute Partie spielte, und Fabian Kornmann auf der rechten Rückraumseite wichtige Impulse. Am Ende konnte sich der TV Bittenfeld souverän mit 31:25 durchsetzen. Durch diesen Sieg schraubt der Aufsteiger sein Punktekonto auf 40:6 Punkte.

Es stehen nun noch drei Spiele in der Württembergliga-Nord an. Zunächst spielt der TVB am 21.04. beim TSV Schmiden, die ihren zweiten Platz, der zur Aufstiegsrelegation berechtigt, verteidigen möchten. In der darauffolgenden Woche findet am 28.04 das letzte Württembergliga-Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des TV Neuhausen/Erms statt. Hier möchte sich die Mannschaft bei ihren treuen Fans für eine grandiose Saison bedanken. Dabei wird wie in den vergangenen Jahren eine Tombola stattfinden, die viele tolle Geschenke bereithält. Außerdem wird für Essen und Trinken reichlich gesorgt sein. Kommt vorbei und lasst die Saison mit der Mannschaft ausklingen!

Es spielten: Sdunek, Lehmann, Bischoff (3), Burmeister (6), Schnetzer, Gille (5), Kienzle (10/2), Qual, Heib (2/1), Wissmann, Porges (1), Kornmann (4).