U15: Turniersieg zum Saisonabschluss

Eine durchaus positive Saison mit viel Licht, aber auch etwas Schatten, ist zu Ende gegangen. Die durch Kevin Hsu neu geformte U15 schaffte den direkten Sprung in die WOL für die Saison 2017/18. Am Ende dieser Spielzeit erreichten die Young Boys, welche im Laufe der Saison von Almir Mekic und Samuel Röthlisberger übernommen wurden, einen zufriedenstellenden 4. Platz in der Tabelle. Für den tollen Einsatz über die komplette Saison wünschte sich das Team eine Abschlussfahrt auf das internationale Turnier in Kolding (Dänemark).

Noch etwas verschlafen, aber voller Vorfreude, brachen die Young Boys am frühen Karfreitag Richtung Dänemark auf. Nach einer überraschend kurzweiligen Fahrt erreichte man das Ziel in der Sydbank Arena und bezog anschließend das zugewiesene Quartier, um rechtzeitig zur Begrüßung wieder in der Arena zu sein. Am Samstag Morgen um 10:05 Uhr startete dann endlich das lange ersehnte Turnier für die Blau-Weissen. Hierfür reiste man in den etwa 20 Minuten entfernten Fredericia Idraetscenter. Im ersten Spiel traf man auf die Mannschaft von TSG Altenhagen-Heepen, welche man deutlich mit 28:9 besiegen konnte. Der MTV Eyendorf war der nächste Gegner, welchen es zu schlagen galt. Auch hier gewannen die Young Boys souverän und beendeten das Spiel mit einem 26:19 Sieg. Das letzte Match des ersten Spieltages bestritten die Jungs gegen die Heimmannschaft Kolding IF2, welche ihnen zunächst etwas mehr Schwierigkeiten machten. Dennoch konnte man das Spiel am Ende mit 17:11 gewinnen. Somit schien die Finalteilnahme schon ziemlich sicher und das Team freute sich schon auf den abendlichen Disco-Besuch.

Nach einer schönen Abendveranstaltung und einer kurzen Nacht musste man zu Beginn des zweiten Tages wiederum gegen eine Heimmannschaft Kolding IF1 im Vejen Idraetcenter antreten. Diese waren vermutlich durch das Schlafen im eigenen Bett etwas frischer und kamen besser in die Partie. Vielleicht waren die Jungs auch schon zu siegessicher und taten sich gegen die spielweise der Dänen sehr schwer. Im Verlaufe des Spieles kämpften sie sich zurück in das Match, aber mussten dennoch eine Niederlage mit 17:18 hinnehmen. Somit musste im letzten Gruppenspiel gegen den SV Fellbach ein Sieg her, um sicher das Finale in der Sydbank Arena zu erreichen. Entsprechend nervös gingen beide Mannschaften in das Spiel, welches unsere Jungs am Ende jedoch mit 22:20 gewinnen konnten.

Mit 4 Siegen und einer Niederlage zog das Team nun in das Finale am Nachmittag ein. Hier traf man wiederum auf das Team aus Fellbach. Beiden Mannschaften war auch hier die Anspannung anzusehen, aber auch die Vorfreude in einer großen Arena vor ca. 1500 Zuschauern anzutreten. Die Fellbacher kamen zunächst besser ins Spiel und die U15 machte erst einige technische Fehler und lagen mit 4 Toren zurück. Der Kampfgeist und der Siegeswille kehrten jedoch immer weiter zurück und das Spiel konnte bis kurz vor den Schlusssekunden mit 17:17 ausgeglichen gestaltet werden. In den letzten Sekunden netzten die Young Boys nochmals ein und konnten die Partie glücklich mit 18:17 gewinnen und somit den Siegerpokal mit nach Bittenfeld nehmen.

Nach zwei erfolgreichen Turniertagen inkl. gut organisiertem Programm, trat das Team müde und abgekämpft die Rückreise an. Ein Zwischenstopp erfolgte am Hamburger Hafen mit weltmeisterlicher Führung durch Sherry Forutan. Gegen Abend konnten die Spieler dann wieder an der Bittenfelder Gemeindehalle in Empfang genommen werden.

Das gesamte Team bedankt sich auf diesem Wege beim Verein für diese Möglichkeit und die tolle Unterstützung. Außerdem herzlichen Dank an das Orga-Team für eine super vorbereitete Tour zum Abschluss einer schönen Saison!! Und natürlich auch herzlichen Dank an alle Helfer, welche bei Bewirtungen und Diensten geholfen und somit zur finanziellen Unterstützung beigetragen haben!!

Bei der Tour on Bord: Almir (Trainer), Dennis, Paul, Luca, Sören, Julian, Din, Tim, Fabian, Joey, Leon, Reimund (Betreuer), Robin (Betreuer)