Dezimierte Bittenfelder unterliegen in Altensteig

Nachdem der TV Bittenfeld II bereits am 20. Spieltag den Aufstieg mit beeindruckenden 38:2 Punkten perfekt machen konnte, kommen sie nun ein wenig ins Straucheln. Nach der Niederlage im Stadtderby gegen Waiblingen, folgte dieses Wochenende eine 37:33 Niederlage beim TSV Altensteig.

Der TVB II musste ohne Toptorschütze Martin Kienzle, Abwehrchef Fabian Bohnert, sowie Kai Wissmann, Benedikt Qual und die Spieler der A-Jugend auskommen. Mit Sebastian Konrad und Leander Schnetzer sprangen dafür zwei Spieler aus der dritten Mannschaft ein. Diese zahlreichen Umstellungen im Kader machten sich allen voran in der sonst so starken Defensive bemerkbar. In den ersten Minuten konzentrierten sich beide Mannschaften vermehrt auf die Offensive, so dass nahezu jedem Angriff ein Treffer folgte. In der 14. Minute waren die Gastgeber mit 10:9 in Führung. Nun folgte auch eine erste Bittenfelder Schwächephase in der Offensive. Während man in der Defensive nach wie vor keinen Zugriff finden konnte, folgten nun auch mehrere leichte Fehler im Angriff. Daraus resultierte eine 20:15 Führung der Gastgeber vier Minuten vor der Halbzeit. Durch Treffer von Marvin Gille und Florian Burmeister konnte man sich noch auf einen 20:17 Halbzeitstand herankämpfen.

In der Halbzeit fanden die Trainer Thomas Randi und Roland Wissmann die vermeintlich richtigen Worte. Innerhalb weniger Minuten konnte man den Rückstand aus der ersten Halbzeit egalisieren und traf in der 39. Minute zum 23:23 Unentschieden. Die Abwehr stand nun deutlich kompakter und Daniel Sdunek im Tor wurde immer mehr ein Faktor. Bis zur 45. Minute konnte man das Unentschieden halten, doch nun folgten wieder mehrere unnötige Ballverluste, sowie eine mangelhafte Chancenverwertung. Man merkte dem jungen TVB die schwindenden Kräfte an und innerhalb weniger Minuten lag man erneut mit sechs Toren im Hintertreffen. Als Fabian Kornmann in der 56. Minuten zum 33:30 verkürzte, kam noch einmal etwas Hoffnung auf. Doch näher als drei Tore konnte man sich nicht mehr heran kämpfen. Zum Schluss unterlag der Tabellenerste verdient mit 37:33.

Das nächste Spiel findet bereits am Samstag, den 14.04., zur ungewohnten Spielzeit um 20.30 Uhr, in der Bittenfelder Gemeindehalle statt. Hier trifft der TVB auf die SG Leonberg/Eltingen. Die Mannschaft möchte dabei wieder an ihre alten Leistungen anknüpfen und hofft dabei auf zahlreiche Unterstützung.

Es spielten: Sdunek, Lehmann, H. Schnetzer, Burmeister (7), Konrad, L. Schnetzer (1), Gille (1), Galluccio (4), Bischoff (3), Heib (9/3), Porges, Kornmann (8)