Stimmen zum Spiel

Michael Biegler: „Aufgrund der ersten Halbzeit müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein. Die Fehlerquellen waren vor der Pause zu groß. Wir haben das Kreisläuferspiel des Gegners nicht unterbunden und Großchancen liegenlassen. Mit einer riesigen Aufholjagd haben wir das noch mit dem Punktgewinn repariert.“

Jürgen Schweikard: „Es fühlt sich wie ein verlorener Punkt an. Wir haben das vor allem in der ersten Halbzeit gut gemacht. Uns ist zugutegekommen, dass Jogi drei Siebenmeter gehalten hat. Was wir in der zweiten Hälfte falsch gemacht haben, war, dass wir nicht am Tempo drangeblieben sind. Ich bin aber stolz auf die Mannschaft, dass sie sich nicht hängenlassen hat, als wir ins Hintertreffen gekommen sind.“