Tolle Schlussphase führt zu Punktgewinn !

Männliche B-Jugend Bezirksliga: HSC Schmiden / Oeffingen 2 – TV Bittenfeld 2 26:26 (14:13)
Zum dritten Auswärtsspiel in Folge ging es für den TVB nach Oeffingen. Nach dem knappen Sieg im Hinspiel war man sich der Schwere der Aufgabe bewusst. Doch auch wenn man erneut nicht das volle Leistungsvermögen abrufen konnte, erkämpfte sich das Team durch eine große Moral ein verdientes Unentschieden
.

Die Anfangsphase in dieser sehr intensiv geführten Partie verlief ausgeglichen. Dem schnellen 0 – 2 folgte bald die erste Führung der Gäste (5 – 4). Bis Mitte der ersten Hälfte konnte sich kein Team absetzen (10 – 10). Doch wie bereits in den vergangenen Spielen leisteten sich die Bittenfelder nun einige Fehlwürfe sowie technische Fehler und die Gastgeber gingen prompt mit drei Treffern in Front. Das folgende Team-Time-Out brachte wieder Ruhe ins TVB-Spiel und man verkürzte auf 12 – 14. Als die Blau-Weißen wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff nochmals in Ballbesitz kamen, schnappte sich Zaka den Ball und knallte ihn aus der eigenen Hälfte ins gegnerische Tor zum 13 – 14.

Die zweite Halbzeit begann mit diversen Strafzeiten auf beiden Seiten und führte dazu, dass die Partie sehr zerfahren wurde. Die HSC-Jungs stellten sich besser darauf ein und legten erneut drei Tore (17 – 20) vor. Der TVB fand auch im weiteren Verlauf nicht zu seinem Spiel und durch einige Abstimmungsproblem in der Abwehr geriet man bis zur 42. Minute mit 21 – 26 in Rückstand. In den verbleibenden acht Minuten blitzte endlich das Können der Bittenfelder auf. Durch eine bewegliche und aggressive Abwehr sowie eine starke Torwartleistung eroberte man immer wieder den Ball. Im Angriff zeigten die Jungs ihre spielerischen Fähigkeiten und verkürzten bis zum 25 – 26. Der HSC hatte in der Schlussminute in Überzahl jedoch die Chance zur Entscheidung, doch auch dieser Wurf wurde von Fabi pariert. Dadurch hatte der TVB noch 30 Sekunden Zeit, um den Ausgleich zu erzielen. Aufgrund der numerischen Unterzahl wurde nun der TVB-Keeper zum Kreisläufer umfunktioniert und fünf Sekunden vor dem Ende bekam man einen Strafwurf zugesprochen. Diesen brachte Finn nervenstark zum vielumjubelten Ausgleich im HSC-Tor unter.

Aufgrund der großen kämpferischen Leistung ist der Punktgewinn sicherlich verdient, allerdings wäre an diesem Tag deutlich mehr für die Blau-Weißen drin gewesen.

Zum letzten Auswärtsspiel geht es für den TVB am kommenden Samstag (17.03.2018 um 16.15 Uhr) nach Weinstadt. Gegen den Tabellenzweiten muss eine deutliche Leistungssteigerung her, will dort die Punkte mitnehmen.