U19: Auswärtsniederlage!

JSG Echaz-Erms – TV Bittenfeld 34:29

In einem Spiel, bei welchem dem TVB einfach nichts gelingen wollte, mussten beide Punkte
auf der Alb belassen werden. Die Gastgeber waren über weite Strecken des Spiels energischer
und gewannen dieses letztlich verdient.

Nach dem deutlichen Derbysieg am letzten Spieltag gegen die SG BBM Bietigheim konnten die
Young Boys zu keinem Zeitpunkt des Spiels an die Leistung in der Vorwoche anknüpfen.
Verzichten musste das Betreuerteam Jörg Ebermann und Ulf Lindner auf den kurzfristig zu den
Profis zum Pokalviertelfinale in Wetzlar abberufenen Torhüter Nick Lehmann.
Die ersten Minuten des Spiels waren bereits durch Unkonzentriertheiten beim TVB sowohl in
der Abwehr als auch im Angriff geprägt. Nach 5 Minuten führten die Gastgeber mit 3:1. Im
Folgenden konnten die Young Boys das Spiel dann zumindest durch eine konsequente Offensive
ausgeglichen gestalten. Über ein 6:6 in der 11. Minute stand es in der 20. Minute noch 10:10.
Doch dann mehrten sich in zunehmenden Maße die Nachlässigkeiten beim TVB. In der Abwehr
bekam man keinen Zugriff auf den Topscorer der JSG und der Bundesliga, Niklas Roth. Weiter
ließ man die Gastgeber ihr Spiel aufziehen, ohne energisch dagegen einzugreifen. Da der TVB
auch im Angriff eine Vielzahl von Chancen liegen ließ, lag er folgerichtig zur Halbzeit mit 17:13
im Hintertreffen.

Wer nun dachte, die Young Boys würden nach der Pause den Schalter umlegen, sah sich
getäuscht. Im Gegenteil, in den ersten 5 Minuten der 2. Halbzeit verweilte der TVB zumindest im
Geiste noch in der Kabine. Die JSG konnte bis zur 35. Minute ihren Vorsprung auf 20:14
ausbauen. Erst jetzt wachte der TVB so allmählich auf. In der Abwehr wurde konsequenter
gegen den Gegner gearbeitet. Trotz einer auch in dieser Phase vergebenen Vielzahl von Chancen
(insgesamt wurden 5 Siebenmeter verschossen) arbeiteten sich die Young Boys bis zur 47.
Minute auf 25:23 heran. Doch dann fiel der TVB wieder in das Spielmuster der 1. Halbzeit. Im
Angriff wurden wiederholt die Bälle leichtfertig liegen gelassen und den Gastgebern auch bei
numerischer Überlegenheit das Toreschießen zu leicht gemacht. Am Ende wurde das Spiel
verdient mit 34:29 verloren.
Mit seiner bisher schlechtesten Saisonleistung war an diesem Tag für den TVB nicht mehr drin.
Die mitgereisten Fans sahen sich wiederholt einem Wechselbad der Gefühle ausgesetzt. Vor
allem die Mitte der 2. Halbzeit aufkommenden Hoffnungen auf einen Erfolg traten letztlich nicht
ein. Die Niederlage ist im Ergebnis kein Beinbruch. Wenn die Young Boys in den letzten 3
Saisonspielen an ihre bisherigen Saisonleistungen in 2018 anknüpfen, ist ihnen der 2.
Tabellenplatz und damit die Qualifikation zur Endrunde um die deutsche Meisterschaft nicht
mehr zu nehmen.

Für den TV Bittenfeld spielten:
TW Sebastian Rica-Kovac, TW Luca Sigle, Jonathan Buck (6), Levi Fröschle (4), Nick Haspinger
(5/3), Lukas Klöpfer, Marvin Korpics (2), Mustata Patrick, Luis Kuhnle (7/3), Felix Raff (2), Kai
Schweikhardt (3), Marvin Thumm, Maurice Widmaier, Yannick Wissman