Heimspiel gegen Fellbach

Männer: TV Bittenfeld II (1. Platz, 34:2 Punkte) – SV Fellbach (3. Platz, 21:13 Punkte; Samstag, 19.30 Uhr).

Der TVB hat jetzt schon einen enormen Vorsprung auf die Konkurrenz. Zwölf Punkte sind’s auf den Tabellenzweiten Schmiden, wobei der TSV allerdings zwei Spiele weniger absolviert hat. Momentan zeigt Bittenfeld II zwar nicht immer Topleistungen, ist aber in den entscheidenden Phasen zur Stelle. So war’s auch zuletzt beim 34:27 gegen Ditzingen. Jetzt will das Team der Trainer Thomas Randi und Roland Wissmann dennoch wieder beständiger auftreten. Im Spitzenspiel gegen Fellbach will es seine Favoritenrolle bestätigen.

Der Aufsteiger spielt eine prima Saison, das Team um den ehemaligen Bundesligaspieler Andreas Blodig zeigte sich schon in der Hinrunde als unangenehmer Gegner. Zwar gewann der TV Bittenfeld II mit 31:28, doch es war eine spannende Begegnung. „Und so wird es auch am Samstag sein“, sagt Wissmann. Personell sieht’s vor dem Derby gut aus beim Gastgeber, er kann mit demselben Team antreten wie gegen Ditzingen.

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung