Sieg gegen Ditzingen

Dass der TV Bittenfeld II momentan in einer schwierigen Phase steckt, ist am Wochenende kaum zu erkennen. Während unter der Woche der Trainingsbetrieb auf Grund von Verletzungen und Krankheiten stockt und nur eine Handvoll Spieler den Trainern Randi/Wissmann zur Verfügung stehen, verteidigt der TVB II am Wochenende die Tabellenführung mehr als souverän. Am Samstag setzten sie sich mit 34:27 gegen die formstarken Ditzinger durch.

Die Grundlage für den Erfolg legte die Defensive. Die Abwehr um das Mittelblockduo Fabian Bohnert und Alexander Bischoff agierte sehr kompakt und hatte einen sehr gut aufgelegten Daniel Sdunek als Rückhalt. Bereits nach drei Minuten konnte man sich mit 4:0 absetzen. Angetrieben vom agilen Spielmacher Alexander Heib konnte man viele schnelle Tore über die zweite Welle erzielen, so dass nach 15 gespielten Minuten eine deutliche 11:5 Führung das Ergebnis war. Mehrere Unstimmigkeiten in der Abwehr und insbesondere die mangelnde Chancenverwertung führten jedoch zu mehreren Gegentoren. Der deutliche Vorsprung war aufgebraucht und der TVB ging mit 16:15 in die Pause.

In der Pause wählte Trainer Thomas Randi offenbar die richtigen Worte und schickte frühzeitig seine Mannschaft zurück aufs Feld. Diese legte erneut fulminant los und konnte sich durch etliche Rückraumtreffer von Florian Burmeister und Martin Kienzle bereits in der 37. Minute auf 23:17 absetzen. Doch erneut kämpften die Gäste aus Ditzingen beachtlich weiter und verkürzten 15 Minuten vor Schluss auf zwei Tore. Doch dann folgte ein wahrer TVB-Endspurt. In den letzten zehn Minuten setzte man sich von 27:26 auf 34:27 ab und konnte somit den 17. Sieg im 18. Spiel bejubeln.

Da der zweitplatzierte TSV Schmiden erneut Punkte liegen ließ, führt der TVB II nun mit 8 Punkten Vorsprung die Württemberliga-Nord an. Das Spiel gegen Ditzingen zeigt allerdings auch, dass es keine Selbstläufer in der Liga gibt und somit höchste Konzentration für die nächsten Aufgaben gilt. Am Samstag, den 24.02., folgt ein Heimspieltag in der Gemeindehalle. Bevor der TV Bittenfeld II um 19.30 Uhr den drittplatzierten SV Fellbach empfängt, spielt um 17.30 Uhr bereits die dritte Mannschaft, die ebenfalls um den Aufstieg kämpft. Kommt vorbei und unterstützt beide Mannschaften!

Es spielten: Sdunek, Rica-Kovac, Wissmann, Bohnert, Burmeister (9), Buck, Gille (2), Kienzle (8), Heib (8), Galluccio (3), Fröschle (1), Bischoff (2), Porges (1), Kornmann