Baur und TVB gehen getrennte Wege

Porsche-Arena

Der Handball-Bundesligist TVB Stuttgart und Trainer Markus Baur haben sich auf eine sofortige Beendigung der Zusammenarbeit verständigt. Der TVB-Geschäftsführer und Aufstiegstrainer von 2015, Jürgen Schweikardt, wird bis auf weiteres den Trainerposten übernehmen.

Seit Sommer 2016 war Markus Baur Trainer des TVB Stuttgart und erreichte dank einer starken Rückrunde in der vergangenen Saison mit 23 Punkten den Klassenerhalt in der DKB Handball-Bundesliga. Obwohl Markus Baur überzeugt ist, mit der Mannschaft den Klassenerhalt zu schaffen, sieht er durch diesen Schritt die Chance, dass dem Team weitere Impulse vermittelt werden können. Angesichts der Niederlagenserie sind Markus Baur und der TVB Stuttgart in gemeinsamen Gesprächen zu der jetzigen Entscheidung gekommen. Mit sofortiger Wirkung wird Jürgen Schweikardt, der schon von 2013 bis 2015 den TVB trainierte, den Posten des Trainers übernehmen.

 

“Die Zusammenarbeit und der Austausch mit den Verantwortlichen des TVB war stets respektvoll und zielgerichtet. Ich wünsche dem TVB und seinen Fans für die weiteren Spiele viel Erfolg und den Klassenerhalt”, so Markus Baur.

 

“Aufgrund der Tatsache, dass zuletzt zehn Niederlagen in Folge eingefahren wurden und somit das Ziel Klassenerhalt in Gefahr ist, haben wir uns gemeinsam mit Markus Baur dazu entschieden die Zusammenarbeit zu beenden. Die Lösung mit Jürgen Schweikardt ist aufgrund der Kurzfristigkeit naheliegend. Er kennt die Mannschaft und das Umfeld bestens. Markus Baur danken wir für die immer vertrauensvolle Zusammenarbeit und seinen Einsatz für den TVB”, so der Sprecher der Gesellschafter der TVB 1898 Handball GmbH & Co. KG Christian May.

Weitere Informationen und Hintergründe werden bei der morgigen Pressekonferenz (ab 13 Uhr) erläutert.