U 19 – Ein verlorener Punkt!

Frisch Auf Göppingen – TV Bittenfeld 30:30

In einem über weiter Strecken von den Young Boys bestimmten Spiel gelang es nicht, beide Punkte aus dem Filstal mitzunehmen. Dem sich nie aufgebenden Gastgeber gelang am Ende ein glückliches, letztlich aber nicht unverdientes Remis.

Neben dem noch bis voraussichtlich Ende Februar 2018 ausfallenden Nick Haspinger musste das Trainerteam Jörg Ebermann und Ulf Lindner verletzungsbedingt auch auf Kreisläufer Levi Fröschle verzichten. Nach dem starken Auftritt des TVB in der Vorwoche im siegreichen Spitzenspiel gegen die SG Pforzheim/Eutingen galt es, an diese Leistung gegen den Bundesliganachwuchs von Frisch Auf anzuknüpfen. Dies gelang den Young Boys allerdings über weite Strecken nicht.

In den ersten Minuten neutralisierten sich beide Mannschaften. Die Gastgeber konnten bis zur 5. Spielminute eine 2:1 Führung erzielen. Nur langsam kamen die Young Boys an diesem Tag in Tritt. Insbesondere im Angriff wurden durch Unkonzentriertheiten leicht die Bälle vergeben. In der 12. Minute lag Frisch Auf dennoch letztmals in diesem Spiel vorne und führte mit 6:5 . Mit zunehmender Spieldauer nahmen die Young Boys das Geschehen in die Hand, ohne allerdings zu überzeugen. Bis zur 20. Minute drehten sie das Spiel und gingen mit 11:8 in Führung. Im weiteren Verlauf gelang es jedoch nicht, den Gegner auf ausreichende Schlagdistanz zu halten. Durch Nachlässigkeiten in der TVB-Abwehr konnte Frisch Auf immer wieder den Rückstand auf 1-2 Tore verkürzen, so in der 27. Minute auf 14:13. Mit einem kleinen Zwischenspurt gelang es den Young Boys dann, mit einer 16:13-Führung in die Halbzeit zu gehen.

In der 2. Halbzeit bekam der TVB das Spiel immer besser in Griff. So konnte in der 35. Minute erstmals ein 4-Torevorsprung mit 19:15 erspielt werden. Auch im weiteren Verlauf bestimmte der TVB das Geschehen, weiterhin ohne allerdings zu überzeugen. Kontinuierlich konnte die Führung bis zur 49. Minute auf 26:20 ausgebaut werden. In der folgenden Phase des Spiels gelang es den Young Boys jedoch nicht, Frisch Auf gänzlich zu distanzieren. Wohl im sicheren Gefühl, das Spiel erfolgreich abzuschließen, schlichen sich in vermehrten Maße Unkonzentriertheiten ein. Anstatt weiterhin die Spielzüge solide durchzuspielen, wurde immer wieder durch Einzelaktionen im Angriff der schnelle Abschluss gesucht. Getreu dem Motto, dass man bei dieser Führung mal den ein oder anderen Angriff liegen lassen kann. Als der TVB dann 2 1/2 Minuten vor Schluss mit 30:27 in Führung ging, schien das Spiel entschieden. Doch die Gastgeber, denen man bis zum Schluss einen unermüdlichen Einsatz attestieren muss, gaben zu keinem Zeitpunkt das Spiel weg. In einer dramatischen Schlussphase wurden sie dafür dann auch belohnt. Das Spiel im Kopf schon in der 58. Minute beendend gelang dem TVB nun nichts mehr. Frisch Auf dagegen konnte mit einem gelungenen Endspurt 20 Sekunden vor Schluss zum 30:30 ausgleichen. Die Young Boys hatten 2 Sekunden vor Schluss dennoch die Chance, beide Punkte mitzunehmen. Doch der Gästetorhüter parierte mit der Schlusssirene den Siebenmeter des TVB.

Der TVB hat an diesem Tag sein Leistungspotential nicht abgerufen. Die Young Boys zeigten , dass sie gewillt waren, dieses Spiel erfolgreich zu gestalten. Ein solide und sicherlich nicht schlechte Leistung gepaart mit dem trügerischen, sicheren Gefühl, das Spiel heimzufahren, wurde am Ende bestraft. Eine zwar unnötige, aber in dieser Phase der Saison vielleicht hilfreiche Erfahrung für den TVB, die man der Mannschaft nach einem bisher sehr guten Saisonverlauf auch zugestehen darf.

Die Young Boys haben Spielplanbedingt nun 3 Wochen Spielpause. Diese Zeit gilt es zu nutzen, um sich für den Endspurt in der Bundesliga Staffel Süd mit noch 5 anstehenden, schweren, aber gleichwophl machbaren Spielen vorzubereiten. Gleichzeitig können die verletzten und die mit Zweitspielrechten ausgestatteten Spieler in dieser Phase regenerieren.

Das nächste Bundesliga-Spiel der U 19 findet am 25.02.2018, 17.00 Uhr in der Gemeindehalle in Bittenfeld statt. Gegner ist die SG Bietigheim-Bissingen. Die Gäste hatten bisher eine durchwachsene Saison gespielt und belegen den 11. Tabellenplatz. Dieser spiegelt nicht deren Leistungspotential wider. Zuletzt ließen sie mit einem Sieg in Balingen-Weilstetten aufhorchen. Für den TVB gilt, einzig und allein fokussiert auf dieses Spiel sein Leistungspotential abzurufen. Insbesondere brennen die Young Boys darauf, das unglückliche Untendschieden aus dem Hinspiel wett zu machen. Unterstützen sie die Young Boys bei diesem Spiel und auf ihrem Weg, den 2 Tabellenplatz in der Bundesliga Staffel Süd zu verteidigen.

Für den TV Bittenfeld spielten: TW Nick Lehmann, TW Sebastian Rica-Kovac, Jonathan Buck (5), Aron Czako, Lukas Klöpfer (1), Pablo Kagström (1), Marvin Korpics (4), Mustata Patrick (2), Luis Kuhnle (6/3), Felix Raff (7), Kai Schweikhardt (3), Marvin Thumm (1), Maurice Widmaier, Yannick Wissman