Sieg Gegen Schönbuch

Bereits im Vorfeld wurde das Bittenfelder Team vom Trainerduo Randi/Wissmann eindringlich davor gewarnt, den deutlichen Sieg im Hinspiel als Maßstab für diese Partie zu nehmen. Und diese Warnung war berechtigt. Beim TVB II, der erneut verletzungsbedingt auf Spielmacher Alexander Heib, Hagen Schnetzer, Nick Haspinger und Nick Lehmann (spielte für die erste Mannschaft am Wohninvest Academy Cup) verzichten musste, hakte es vor allem in der Defensive. Während im Angriff nahezu jede Aktion von Erfolg gekrönt war, tat sich das junge Team gegen die robusten Schönbucher in der Abwehr deutlich schwerer. Eine nicht unwesentliche Rolle spielte dabei das Schiedsrichtergespann, das nicht ihren besten Tag erwischte.

Nach und nach steigerte sich auch der Abwehrverbund des TVB, so dass man sich durch jeweils einen Doppelpack von Alexander Bischoff und dem besten Torschützen des Abends, Martin Kienzle, von 7:6 auf 11:6 absetzen konnte. Der A-Jugendliche Levi Fröschle erhöhte in der 21. Minute sogar zur 6-Tore-Führung, die jedoch nicht lange gehalten werden konnte. Bis zur Halbzeit verkürzten die Gäste wieder auf 18:15. Durch Treffer von Marvin Gille, Florian Burmeister und Fabian Kornmann konnte man sich auch zu Beginn der zweiten Halbzeit wieder etwas deutlicher absetzen. Trotz der Disqualifikation von Alexander Bischoff und der Zwei-Minuten Strafe von Torhüter Daniel Sdunek in der 45. Minute, verlor das junge Bittenfelder Team nicht den Faden und setzte sich letzten Endes verdient mit 35:29 durch.
Der TV Bittenfeld II steht nun mit 30:2 Punkten und mittlerweile vier Zählern Vorsprung auf den Tabellenzweiten Schmiden an der Spitze der Württembergliga-Nord. Diese tolle Ausgangsposition gilt es am Freitag, den 02.02.2018, im Auswärtsspiel gegen den SKV Oberstenfeld zu verteidigen.

Es spielten: Sdunek, Rica-Kovac, Bohnert, Burmeister (5), Buck (2), Gille (2), Kienzle (15/2), Galluccio (2), Qual, Fröschle (3), Bischoff (3), Wissmann, Kornmann (3)