Balingen holt sich den Cup

Vor rund 300 Zuschauern fand heute das Finale des Wohninvest Academy Cups in der Zeppelinhalle in Fellbach statt. Nachdem der TVB Stuttgart das Halbfinalspiel gegen Wacker Thun souverän für sich entscheiden konnte und sich Balingen gegen Bregenz durchsetze, traten heute die Gallier von der Alb gegen die WILD BOYS an.
Von Beginn an zeigten die Gäste von der Alb eine starke Leistung und gingen schnell mit 2 bzw. 4 Tore (5:9) bis zur 12. Minute in Führung. Leichte Ballverluste auf Seiten des TVB und schnelle Gegenstoßtreffer ermöglichten den Balingern den Vorsprung. Die Wild Boys kamen mit Michael Schweikardt auf der Spielmacherposition dann besser ins Spiel. Schweikardt gelang es mit klugen Anspielen den Rückstand bis kurz vor der Halbzeit auf 2 Tore zu verringern, ehe HBW mit der Halbzeitsirene das 17:20 erzielte.
Im zweiten Durchgang spielten die Gäste cleverer und nutzten immer wieder ihre Chancen beim Gegenstoß.
Mit 32:34 siegten die Balinger somit verdient und holen sich damit begehrten Pokal des Wohninvest Academy Cups.

Im Spiel um Platz 3 unterlagen die Bregenzer Wacker Thun im Siebenmeterwerfen.

Zum besten Spieler des Turniers wurde Marian Orlowski gewählt. Bester Torschütze mit 13 Treffern wurde Oddur Gretarsson von Balingen.
Bester Torhüter beim Wohninvest Academy Cup wurde Jonas Baumeister vom HBW.