U 19: Arbeitssieg!

TV Bittenfeld – VfL Günzburg 35:30

Auch das dritte Aufeinandertreffen beider Mannschaften nach dem Spiel in der
Qualifikationsrunde und dem Hinspiel konnte der TVB erfolgreich gestalten. Allerdings war es für
die Young Boys gegen den couragiert auftretenden bayerischen Bundesligavertreter ein hartes
Stück Arbeit. Am Ende wurde der 2. Tabellenplatz weiter gefestigt.

Nach dem vorige Woche wichtigen Sieg gegen die JSG Balingen-Weilstetten galt es für das
Trainergespann Jörg Ebermann und Ulf Lindner vor allem, die Mannschaft so einzustellen, dass der
aktuell Tabellenzehnte der Bundesliga Staffel Süd nicht unterschätzt wird. Aufgrund der enormen
Leistungsdichte in der Bundesliga kann dies schnell unerwünschte Auswirkungen haben.

Zu Beginn tasteten sich beide Mannschaften ab. Bis zur 6. Spielminute war das Spiel ausgeglichen,
was der Spielstand von 3:3 belegte. Doch dann kamen die Gäste immer besser ins Spiel. Bedingt auch
durch eine Vielzahl von Unkonzentriertheiten der Young Boys. Vor allem das Abwehrverhalten war
nicht ausreichend konsequent. Der TVB fand in dieser Phase keinen Zugriff auf das Spiel. Leichte Tore
für den Vfl Günzburg waren die Konsequenz. In der 16. Minute lag der TVB folgerichtig mit 8:11 im
Hintertreffen. Auch im weiteren Verlauf konnte der TVB das Spiel zunächst nicht bestimmen und lag
in der 21. Spielminute mit 12:14 zurück. Doch dann besannen sich die Young Boys auf ihre
kämpferischen Qualitäten. Die Abwehr arbeitete nun mit der erforderlichen Stringenz. Was dennoch
durchkam, wurde durch den an diesem Tag hevorragend aufgelegten B-Jugend- Youngster Finn
Hummel im Tor des TVB entschärft. Mit einem 7:1-Lauf drehten die Young Boys das Spiel bis zur
Halbzeit und lagen mit 19:15 in Führung.

In der 2. Halbzeit bestimmte der TVB von Beginn an zunächst das Geschehen, ohne jedoch spielerisch
zu glänzen. Mit einer soliden Abwehrleistung und durch eine Vielzahl von Einzelleistungen im Angriff
konnten die Young Boys den VfL Günzburg immer auf Distanz halten. In der 46. Minute führten sie
mit 28:22. Als dann in der 50. Minute erstmals ein 7 Tore Vorsprung mit 30:23 erarbeitet wurde,
schien das Spiel entschieden.
Doch die gut aufgelegten Gäste, die alles gaben, machten den Young Boys das Leben in den letzten
10 Minuten schwer. Wohl auch im sicheren Gefühl, das Spiel erfolgreich abzuschließen, schlichen
sich wiederholt Nachlässigkeiten beim TVB ein. Der VfL Günzburg nutzte diese durch konsequent
vorgetragene Angriffe und konnte in der 56. Minute den Rückstand auf 2 Tore zum 32:30 verkürzen.
In der dann vom TVB genommen Auszeit hat das Trainergespann der Young Boys die richtigen Worte
gefunden. Die Mannschaft riss sich in den letzten Minuten zusammen und gewann letztlich nicht
unverdient mit 35:30.

Der TVB hatte mit einer durchwachsenen Leistung sicherlich keinen Sahnetag erwischt. Aber auch
solche Spiele gegen einen an diesem Tag starken Gegner gilt es erfolgreich zu bestreiten.
Hervorzuheben ist die Moral der Mannschaft und der letztlich auch in diesem Spiel erfolgreich
umgesetzte, unbedingte Siegeswille.

Bereits am kommenden Wochenende steht das nächste Bundesliga-Highlight der U 19 des TVB in
der Bundesliga Staffel Süd an. Zum absoluten Topspiel des Spieltags tritt der TVB als
Tabellenzweiter gegen den Tabellendritten, die starke badische Vertretung der SG Pforzheim
Eutingen an. Das Heimspiel des TVB findet am 28.01.2018, 17.00 Uhr in der Gemeindehalle in
Bittenfeld statt. Nur zwei Punkte trennen die heißesten Anwärter auf Platz 2 der Staffel und damit
der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. In dem hochklassigen Hinspiel in Pforzheim haben die
Young Boys mit 22:20 die Oberhand behalten. Die Young Boys freuen sich über jede Unterstützung
bei diesem nicht leichten Heimspiel.

Für den TV Bittenfeld spielten:
TW Finn Hummel, TW Sebastian Rica-Kovac, Jonathan Buck (9), Aron Czako (4), Levi Fröschle (4),
Lukas Klöpfer (1), Pablo Kagström (1), Marvin Korpic (2), Luis Kuhnle (7/2), Felix Raff (5), Kai
Schweikhardt (2), Marvin Thumm, Maurice Widmaier