Sieg beim Tabellenschlusslicht

Bezirksliga Männer: HSG Gablenberg-Gaisburg vs. TV Bittenfeld 1898 3 27:39 (13:19)

Nach dem Sieg letzte Woche gegen den Tabellenführer musste der TVB 3 dieses Wochenende nach Stuttgart zur HSG Gablenberg – Gaisburg. Beide Mannschaften kamen gut ins Spiel und nach fünf Minuten stand es 4:4. Die Bittenfelder Abwehr steigerte sich Peu à Peu und so gelang den Gastgebern zehn Minuten lang kein Treffer. Bittenfeld hingegen fand im Angriffsspiel immer bessere Lösungen gegen die offensiv agierende Abwehr, so dass sich die Gäste auf 10:4 absetzen konnten. Die Abwehrreihen auf beiden Seiten standen jedoch in der Summe nicht ideal und ließen viele Tore zu. In den zweiten 15 Minuten der ersten Halbzeit verkürzten die Gastgeber durch drei Tore in Folge auf 9:11. Doch die Dritte ließ sich nicht aus dem Konzept bringen und stellte mit der Halbzeitsirene den alten Vorsprung von sechs Toren her.

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste aufhörte, die Bittenfelder Abwehr stand nicht gut, was allerdings durch einen konsequent agierenden Angriff ausgeglichen wurde. Nach zehn Minuten in der zweiten Halbzeit steigerte sich auch die Abwehr, was zu eigenen Ballgewinnen führte. Die daraus resultierenden Tempogegenstöße wurden konsequent verwandelt und so führte Bittenfeld in der 40. Minute mit 19:28. Der Abstand konnte gegen Spielende noch etwas ausgebaut werden und so gewann Bittenfeld 3 ihr erstes Auswärtsspiel im Jahr 2018 verdient mit 27:39.

Am kommenden Samstag steht das Heimspiel gegen SF Schwaikheim an, Spielbeginn ist um 17.30 Uhr.
Der TVB: Didi Schmalzried, Robin Wilms (beide Tor), Quentin Schnetzer, Ludek Drobek, Leander Schnetzer, Pascal Luithardt, Marc Wissmann, Wolfgang Federhofer, Sebastian Konrad, Benedikt Qual, Yannick Wissmann und Florian Federhofer.