Lützelberger kommt mit Bregenz zum WIAC

Team-Bregenz-WIAC

Die Top-Mannschaft des bekannten ehemaligen TVBlers ist zu Gast in der Region Stuttgart. Das Team aus Österreich um Trainer und TVB-Aufstiegsheld von 2015 Jörg Lützelberger ist momentan mit 22:12 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz zu finden und liegt somit zur Winterpause in der Tabelle nur knapp hinter den Dauerrivalen Alpla HC Hard und dem HC Fivers WAT Margareten.

Der 10-fache Österreichische Staatsmeister ist erst im Spieljahr 1996/1997 in der ehemaligen Staatsliga A (heute HLA) angekommen. Zuvor waren die Bregenzer Handballer in deutschen Ligen erfolgreich. Das hat seinen Grund darin, dass das Team vom Bodensee, bis zur Einführung der zweigeteilten zweiten Bundesliga in Österreich, einem gemeinsamen Wettbewerb mit Oberschwaben ausgetragen hat.

Nach nur zwei Jahren in der 2. Österreichischen Liga schafften die Bregenzer, als erstes Vorarlberger Team, den Aufstieg in die Staatsliga A.

In der Saison 1999/2000 entwickelte sich Bregenz Handball zum österreichischen Spitzenteam, denn nur ein Jahr später folgte der erste Meistertitel. Diesem sollten weitere Folgen. Besonders nennenswert ist, neben dem viermaligen Gewinn des Österreichischen Cups, die Serie der Jahre 2001 bis 2010, in welchen es den Vorarlbergern gelang, innerhalb von zehn Spielzeiten neun Meisterschaftstitel zu holen und stehen damit auf Platz drei der ewigen Bestenliste der Österreichischen Vereine.

 

Auf internationaler Ebene sind die Bregenzer Handballer ebenfalls kein unbeschriebenes Blatt. Knapp 100 Spiele hat der Verein im EHF Cup bereits bestritten und spielte auch diese Saison die Qualifikation für den EHF Cup, bei welcher sie aber gegen SG INSIGNIS Handball WESTWIEN ausschieden.

Der größte sportliche Erfolg bei internationalen Wettbewerben ist bis heute das Erreichen des EHF-Pokal-Viertelfinale in der Saison 2004/05.

 

Besonders freuen wir uns auf ein bekanntes Gesicht. Bregenz-Trainer Jörg Lützelberger feierte nach seinem Karriereende 2014 sein Comeback beim TVB. Nachdem es während dem Aufstiegsrennen in der Saison 2014/2015 große Verletzungssorgen auf der Position des Kreisläufers gab, verpflichtete man den damals 29-Jährigen für die letzten vier Spiele der Runde. Mit dem TVB gelang ihm dann letztendlich der Aufstieg in die erste Handball-Bundesliga. Seit der Saison 2017/2018 ist er nun Trainer der ersten Männermannschaft von Bregenz Handball. Wir freuen uns, ihn und sein Team in seiner ehemaligen Heimat begrüßen zu dürfen.

Tickets für das Spiel zwischen Bregenz und Balingen in Bad Cannstatt und für die zweite Halbfinalpartie sowie die Finalspiele gibt es bei den folgenden Vorverkaufsstellen!

 

Vorverkaufsstellen:

SV Fellbach

SVF Geschäftsstelle

Schillerstraße 8 (Wichernschule) Eingang Kirchhofstraße

70734 Fellbach

Telefon: 0711 / 58 69 05

 

SVF Handball Marketing

Dieter Pfeil

Wagnerstrasse 23

70734 Fellbach

Tel. 0157/71938327

 

Per Mail über dieter.pfeil@gmx.net oder info@svfellbach.de

 

TSV Ehningen

VR-Bank Ehningen-Nufringen eG

Königstraße 32

71139 Ehningen

 

Papeterie Koschel

Königstraße 20

71339 Ehningen

 

Per Mail über handballevent@gmail.com

 

HSG Ca/Mü/Max

Per Mail über tickets@ca-mue-max-handball.de