Sieg in Neuhausen

Es war das erwartet schwere Spiel am Sonntagabend beim Aufsteiger Neuhausen/Erms 2. Obwohl auf dem Papier die Rollen klar verteilt waren, der TVB II immerhin Tabellenführer und Neuhausen Tabellenletzter, war allen Beteiligten von Beginn an bewusst, dass es ein hartes Stück Arbeit werden würde. Nicht zuletzt auch auf Grund der Verletztenmisere, die scheinbar momentan kein Ende nimmt. Neben den Langzeitverletzten Alexander Bischoff, Nick Haspinger und Phillip Porges mussten auch Fabian Kornmann und Hagen Schnetzer krankheitsbedingt absagen. Zu allem Überfluss verletzten sich während des Spiels Abwehrchef Fabian Bohnert, sowie Rückraumshooter Florian Burmeister.

Das junge Bittenfelder Team, auch dieses Mal waren mit Jonathan Buck und Levi Fröschle zwei A-Jugendliche dabei, tat sich in den ersten fünf Minuten bis zum 3:3 noch etwas schwer. Allen voran Martin Kienzle und Florian Burmeister konnten in den nächsten Minuten glänzen und bis zur 15. Minute auf 10:4 erhöhen. Doch dann folgte der Schock. Fabian Bohnert verletzte sich bei einer Rettungsaktion in der Abwehr am Oberschenkel und konnte nicht mehr weiterspielen. Der A-Jugendliche Jonathan Buck schlüpfte nun in die Rolle von Fabian und machte gemeinsam mit Alexander Heib eine gute Partie im Innenblock.

Eine kleine Schwächephase kostete den deutlichen 6-Tore Vorsprung und die Heimmannschaft, welche mit dem estnischen Nationalspieler Karl Toom aus dem Drittligakader ihren herausragenden Akteur hatte, konnte sich bis zur Halbzeit auf 16:13 herankämpfen.

In der zweiten Halbzeit waren beide Mannschaften auf Augenhöhe und bis zur 50. Minute änderte sich nichts am 3-Tore-Polster des TVB II. Durch zwei Treffer von Martin Kienzle und einem Treffer von Levi Fröschle konnte sich die Mannschaft auf 28:23 absetzen. In der Schlussphase verletzte sich zudem Florian Burmeister und konnte nicht mehr weiterspielen. Den Schlusspunkt konnte dann Rechtsaußen Benedikt Qual zum 33:29 setzen.

Am Ende hat sich das junge Team, um die Trainer Thomas Randi und Roland Wissmann, trotz aller personellen Probleme nicht aus der Ruhe bringen lassen und eine tolle Moral bewiesen. Es folgt nun am 16.12. das letzte Spiel der Hinrunde gegen den TSV Alfdorf/Lorch. Das Spiel gegen den Tabellensechsten findet wie üblich in der Gemeindehalle um 19.30 Uhr statt. Im Anschluss an das Spiel findet im Vereinsheim eine große Weihnachtsfeier statt – kommt vorbei und feiert mit der Mannschaft eine tolle Hinrunde!

Es spielten: Sdunek, Lehmann, Bohnert, Burmeister (6), Buck, Gille (2), Kienzle (13/2), Galluccio (3), Qual (1), Heib (2), Fröschle (2), Wissmann (3), Hochwimmer (1)