Erstmalig im Viertelfinale des HVW-Pokals

Die zweite Mannschaft des TV Bittenfeld steht zum ersten Mal im Viertelfinale des HVW-Pokals und trifft dabei am morgigen Donnerstag zuhause auf die HSG Langenau/Elchingen. Die HSG spielt in der Württembergliga Süd und belegt dort momentan einen guten dritten Platz mit lediglich zwei Punkten Rückstand auf den Tabellenersten. Im Pokal konnten sie unter anderem auch die BWOL-Mannschaft aus Lauterstein knapp mit 33:32 besiegen.

Die personellen Probleme spitzen sich beim TV Bittenfeld II derweil weiter zu. Florian Burmeister und Nick Lehmann sind beide weiterhin auf Grund des DHB-Pokals der ersten Mannschaft gesperrt, Kreisläufer Alexander Bischoff und die Außenspieler Nick Haspinger und Phillip Porges sind weiterhin verletzt. Neu zur Verletztenliste stößt Alexander Heib, der sich im Spiel gegen den TSV Schmiden eine Platzwunde zugezogen hat und genäht werden musste.

Das Spiel wird also sicherlich eine schwere, aber auch sehr reizvolle Aufgabe für das junge Bittenfelder Team, denn immerhin kann es zum aller ersten Mal in das Final Four des HVW-Pokals einziehen. Unterstützt das Team wie gewohnt und kommt am Donnerstag in die Bittenfelder Gemeindehalle! Anpfiff ist um 20.30 Uhr.