Spitzenspiel gegen Schmiden

Männer: TV Bittenfeld II (1. Platz, 20:0 Punkte) – TSV Schmiden (2. Platz, 16:4 Punkte; Samstag, 19.30 Uhr).

Mit 30:26 gewann der TVB II in Leonberg, jetzt steigt die Spannung vor dem Schlagerspiel: Als verlustpunktfreier Tabellenführer trifft Bittenfeld auf den härtesten Verfolger TSV Schmiden, der bereits vier Minuspunkte auf dem Konto hat. Mit einem Sieg könnten die Gastgeber den Abstand noch weiter vergrößern. Das Spiel ist für beide Teams ein ganz besonderes: Trainer der Schmidener ist der frühere Bittenfelder Henning Fröschle, die Baldreich-Brüder trugen schon als Jugendliche das Trikot des TVB. Die Gäste wollen die Chance nutzen, dem Spitzenreiter mit einem Erfolg richtig im Nacken zu sitzen.

Der TSV ist für seine schnelle Spielweise bekannt, auf allen Positionen sehr gut besetzt und wird hoch motiviert in die Gemeindehalle kommen. Bittenfeld ist personell etwas angeschlagen und kann zudem nicht auf die A-Jugendlichen zurückgreifen. Doch das Team ist freilich heiß. „Die Freude auf dieses Top-Spiel ist bei allen Spielern und dem Umfeld enorm groß“, sagt Coach Roland Wissmann.

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung