Stimmen zum Hannover-Spiel

Markus-Baur-Trainer

Markus Baur: Der Sieg für Hannover war mehr als verdient. Wir sind schlecht ins Spiel gestartet, haben keinen Zugriff bekommen. 16 Gegentore in der ersten Halbzeit sind einfach zu viel. Wir waren im Angriff zu harmlos und ausrechenbar und haben die Zweikämpfe sowohl in der Defensive wie auch in der Offensive nicht gewonnen. Die 2. Halbzeit war besser von uns, allerdings hatten wir dort zu viele klare technische Fehler im Angriffsspiel, das macht mich sauer. Jetzt gilt es, gut zu trainieren in der kommenden Woche und gegen Lübbecke ein anderes Gesicht zu zeigen.

Jürgen Schweikardt: Es war klar, dass wir der Außenseiter waren, unabhängig von unserer Personalsituation. Nichtsdestotrotz hat man in jedem Spiel eine Chance. Wir waren heute aber eigentlich von an Anfang chancenlos, jetzt gilt unser Augenmerk dem Spiel gegen Lübbecke, das müssen wir gewinnen. Dann wären wir mit 11 Punkten im Soll.
Antonio Carlos Ortega: Wir haben heute sehr früh die Kontrolle über das Spiel gewonnen, auch wenn man sagen muss, dass bei Stuttgart zentrale Spieler gefehlt haben. Sie haben es dann mit einem zusätzlichen Feldspieler versucht, was wir aber mit zunehmender Spieldauer besser in den Griff bekommen haben. Insgesamt ist der Sieg verdient.
Benjamin Chatton: Ich denke wir haben heute auch ein Stück weit davon profitiert, dass Stuttgart mit Personalsorgen zu kämpfen hat. Insgesamt war es ein guter und ruhiger Abend. Ich bin sehr zufrieden und wünsche den Stuttgartern kommende Woche gegen Lübbecke viel Erfolg.