Heimsieg gegen Altensteig

Der Sieg letzte Woche in Waiblingen war teuer erkauft. Alexander Bischoff zog sich eine Innenbandverletzung im Knie zu und wird dem TVB2 wohl 6 Wochen fehlen. Mit diesem Handicap ging es nun ins Spiel gegen den Zwölften Altensteig. Die nach Ansicht von Trainer Roland Wissmann einen weit besseren Handball spielen als die Tabelle aussagt.

Der TVB ging durch 2 Tore von Martin Kienzle mit 2:0 in Führung, welche die Schwarzwälder jedoch postwendend ausglichen. Dabei erzielte Altensteigs bester Schütze Adam Szöllösi mit seinem ersten von 10 Toren den 2:2 Ausgleich. Auf Bittenfelder Seite, ebenfalls mit 10 Toren, erfolgreichster Werfer Florian Burmeister erzielte in der neunten Minute erstmals beim 7:4 einen drei Tore Vorsprung. Dieser hielt bis zum 12:9 in der 18 Minute und veranlasste Altensteig zur ersten Auszeit. Aber der Effekt ging nach hinten los. Giuseppe Galluccio und Kai Wissmann bauten den Vorsprung auf 15:10 aus. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel. Der eingewechselte Fabian Kornmann erzielte den 20:15 Halbzeitstand.

In der 2,. Hälfte lief das Spiel gerade so weiter. Altensteig konnte bis zur Mitte der 2. Halbzeit den Abstand auf 5 Tore halten (24:19). Der TVB baute seine Führung nun kontinuierlich aus, bedingt auch durch mehrere Paraden des jungen Torhüters Nick Lehmann und daraus resultierender Tempogegenstöße die von Marvin Gille souverän verwandelt wurden. Ihm war es auch vorbehalten den 40:30 Endstand eine Sekunde vor Schluss zu erzielen.

Damit baut der TVB sein Punktekonto auf 18:0 Punkte aus und reist nächste Woche am Sonntag nach Leonberg zum nächsten Auswärtsspiel. Spielbeginn in der Sporthalle beim Sportzentrum ist um 18.00 Uhr. Das nächste Heimspiel dann am Samstag 25.11. gegen den aktuellen Tabellenzweiten TSV Schmiden.

TVB2: Lehmann, Sdunek; Bohnert, Burmeister 10, Fröschle, Gille 6, Kienzle 9, Galluccio  Qual, Heib 3/2, Haspinger, Wissmann 3, Kornmann 2, Hochwimmer 2

TSV A: Dannenberg. Hartmann; Scheu 1. Racki 4, Hils 2. Vahla 5. Bormann. Szöllösi 10. Stickel, Kalaica-Mandic, Letzgus 4. Albrecht 4/1