U19: Deutlicher Sieg im Derby

TV Bittenfeld : FrischAuf Göppingen 31:20

Dank einer grandiosen Defensivleistung in Halbzeit zwei schlagen die Young Boys im württembergischen Derby FrischAuf Göppingen deutlich mit 31:20

Nach dem Sieg bei der SG Pforzheim/Eutingen eine Woche zuvor, hatte sich die Kadersituation der U19 merklich entspannt. Alle angeschlagenen oder kranken Spieler meldeten sich einsatzfähig, sodass die Young Boys in Bestbesetzung im prestigeträchtigen Duell antreten konnte. Auch die Gäste aus dem Filstal traten in voller Kapelle in der Gemeindehalle, die zahlreichen Zuschauer konnten sich somit auf ein spannendes Spiel freuen!

Die Anfangsphase gehörte eindeutig der Gastmannschaft, vor allem Torwart Adrian Beurer, vor der Saison von den Bittenfelder nach Göppingen gewechselt, vernagelte sein Tor förmlich und in der Defensive bekamen die Young Boys die wendigen Göppinger Angreifer zunächst nicht in den Griff. Bereits nach 4 Spielminuten zog Trainer Jörg Ebermann beim Stand von 0:4 seine erste Auszeitkarte. In der Folge kam die U19 besser in die Partie: die Angriffe wurden geduldiger ausgespielt und in der Abwehr bekam man dank höherer Aggressivität und Beweglichkeit nun auch Zugriffe auf den Gegner. Allerdings liefen die Young Boys bis zum 5:10 einem Rückstand hinterher. Nach dem Torwartwechsel zu Nick Lehmann und Umstellungen in der Defensive, wurde der Angriffswirbel der Göppinger endgültig gebremst. Tor um Tor arbeitete sich der Gastgeber heran und nur ein Stürmerfoul kurz vor dem Pausenpfiff verhinderte den Ausgleich.

Halbzeit zwei begann, wie Halbzeit eins geendet hatte, mit einer agilen und höchst engagierten Defensive der Young Boys. Diese ließ den nun merklich müder wirkenden Gästen keinen Raum mehr, um ihr wendiges Positionsspiel aus Hälfte eins aufzuziehen. Konsequent wurden die Ballgewinne in Gegenstöße umgesetzt, was in der 36. Minute erstmals eine 3 Tore Führung (15:12) für den TVB brachte. Die Mannen aus Bittenfeld hatten nun merklich Geschmack an der Partie gefunden. Neben der bombenfesten Defensive und dem schnellen Gegenstoßspiel zeigte sich nun auch die Qualität im Positionsangriff. Immer wieder fanden vor allem Nick Haspinger und Jonathan Buck Lücken in der Defensive der Göppinger und die Young Boys erhöhten den Vorsprung sukzessive bis auf 24:15 (47. Minute). Der Versuch der Göppinger durch eine Umstellung auf eine 5:1 Abwehr den Lauf der Gastgeber zu unterbrechen, fruchtete nur kurz. Schnell passten sich die Bittenfelder den neuen Gegebenheiten an und erhöhten bis zum Schlusspfiff den Vorsprung gar auf 11 Tore.

Der Endstand 31:20 ist zweifellos der tollen Defensive zuzuschreiben, die in der zweiten Hälfte nur acht Treffer zuließ. Nach den beiden Siegen gegen die Top-Teams Pforzheim und Göppingen kann die U19 nun mit Selbstvertrauen in das nächste Spitzenspiel gehen. Am kommenden Sonntag, den 15.10.2017 trifft die aktuell beste Defensive der Liga mit 118 Gegentoren in fünf Spielen um 16 Uhr in der Sparkassen Arena zu Balingen auf die JSG Balingen-Weilstetten, einen der Favoriten auf die beiden ersten Tabellenplätze, die zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft berechtigen.

Es spielten: Sebastian Rica-Kovac (TW), Nick Lehmann (TW); Yannick Wissmann, Felix Raff (2), Julian Fähnle, Nick Haspinger (6), Marvin Thumm, Jonathan Buck (7), Luis Kuhnle (5/2), Aron Czako (4/1), Lukas Klöpfer (1), Levi Fröschle (1), Kai Schweikardt (2), Maurice Widmaier (3)