U15 unterliegt trotz großem Kampf

C-Jugend Oberliga: TVB – JH Flein/Horkheim 27:28 (13:13)
Die U15 musste vergangenes Wochenende eine bitte 27:28 Niederlage gegen JH Flein/Horkheim hinnehmen und gab somit die ersten beiden Punkte in der Saison ab. Leo Swoboda von den Gästen war mit 14/3 Toren der beste Torschütze, während Luca Mauch beim TVB sieben mal traf.

Von Beginn an zeigten beide Teams eine sehr ausgeglichene Leistung. Die 6:0 Abwehr der Gäste aus Flein/Horkheim lösten die Young Boys anfangs sehr gut mit guten Stoß Bewegungen. Das Problem jedoch hatten die Bittenfelder Jungs in der Abwehr. Oftmals war man den einen Schritt zu langsam und konnte die starken Rückraumspieler nicht in den Griff bekommen. Doch durch eine starke Torhüterleistung von Fabian Bauer hielt die Young Boys im Spiel. Im Angriff indes lief es deutlich besser, denn mit einem hohen Tempospiel schafften es die Young Boys immer wieder die schnelle Lücke zu finden, wodurch sie nicht gegen die umgestellte 5:0+1 Abwehr der Gäste spielen mussten. Über 3:3 und 6:6 verlief die Partie komplett ausgeglichen und keine Mannschaft vermochte es sich entscheidend abzusetzen. Als dann Paul Wennagel die erste Zeitstrafe absitzen musste, konnten die Gäste erstmals auf 6:8 davon eilen. Nach einer Gäste Auszeit fingen sich die Young Boys wieder und konnten durch einen starken Luca Mauch beim 10:9 und später 12:10 die Führung wieder zurück holen. Leo Swoboda hingegen brachte seine Farben mit zwei Toren zum 13:13 Halbzeitstand wieder zurück ins Spiel.

Nach der Halbzeit kam Flein/Horkheim deutlich wacher aus der Kabine, denn sie schafften es innerhalb von 1,5 Minuten sich um drei Tore abzusetzen. Diesem Rückstand liefen die Young Boys ständig hinterher, zumal die Torausbeute an diesem Tag deutlich schwächer war, als an den zwei Spielen zuvor. Doch auch in der Abwehr bekam man die Gäste nicht in den Griff, die immer weiter zogen Richtung Tor, teils mit Drehungen, ohne dass es Schrittfehler gab. Im Gegenzug gab es sogar noch Zeitstrafen für die Bittenfelder Jungs, die sich nicht wehren durften. Doch davon unbeeindruckt kämpfte sich die U15 mit großen Willen wieder zurück und waren nach dem 25:28 (46.‘) beim 27:28 (49.‘) wieder auf Tuchfühlung. Den letzten fast eine Minute dauernden Angriff konnte die U15 nicht mehr in einen Ballgewinn umwandeln, wodurch die Gäste das Spiel letztendlich mit 27:28 für sich entscheiden konnten.
Am Ende waren alle sicherlich sehr enttäuscht über die Niederlage, dennoch kann man stolz sein auf die kämpferische Leistung der Jungs, die sich bis zum Schluss aufgeopfert haben. Nun gilt es die Köpfe schnell frei zu bekommen, aus den Fehlern zu lernen und sich weiter zu verbessern, um gegen die spielstarke SG BBM Bietigheim bestehen zu können.

Der TVB: F. Bauer, Luckert; T. Bauer, Behling (2), Eckert (1), Mekic (2), Stängle (4), Mauch (7), Winger (2), Wennagel (4/1), König (5/3), Eisele, Fritz.