Sieg im Spitzenspiel

Im Duell der in dieser Saison noch ungeschlagenen Mannschaften behielt Bittenfeld gegen das Team vom SKV Oberstenfeld die Oberhand. Entscheidet war die Phase zwischen der 43. und 53. Minute in denen das Heimteam den Vorsprung von einem auf 6 Tore ausbaute. Bester TVB Werfer war wieder einmal Martin Kienzle mit 10 Toren.

Es wurde das von vielen erwartete “Spitzenspiel” in der noch jungen Württembergliga Saison. Die Gäste kamen mit großem Selbstvertrauen und 5:1 Punkten im Gepäck in die Bittenfelder Gemeindehalle. Beide Trainer hatten den kompletten Kader zur Verfügung. Bittenfeld legte los und schien die Gäste überrollen zu wollen. Giuseppe Galluccio erzielte in der 10. Minute das 7:3 für den TVB. Dieser Vorsprung hielt bis zur 17. Minute als Marvin Gille für Bittenfeld die 11:7 Führung erzielte Danach kam Oberstenfeld durch 2 Tore von Sebastian Sauerland wieder auf 11:9 heran. Dies veranlasste TVB-Couch Roland Wissmann zu einer Auszeit. Diese Neujustierung half dann um den alten Abstand wieder herzustellen. 2 Tore von Nick Haspinger brachten die Hausherren mit 13:9 in Führung. Die nun folgende Auszeit von Oberstenfelds Trainer Michael Walter wirkte ebenfalls und die Gäste konnten bis zur Pause auf 14:13 verkürzen.

Gleich nach der Pause erzielte Philipp Goller den 14:14 Ausgleich. Es entwickelte sich nun ein hochklassiges Spiel in dem sich keine der Mannschaften absetzten konnte. Bis zur 43. Minute: Oberstenfeld konnte durch Güngör Cakar noch den 20:19 Anschlusstreffer erzielen, danach zog Bittenfeld vor allem durch Tore von Florian Burmeister auf 27:21 davon. Auch eine zwischenzeitlich Auszeit der Gäste brachte nicht den erwünschten Erfolg. Danach verwaltete das Heimteam den Vorsprung. Oberstenfeld probierte alles, Auch eine doppelte Manndeckung gegen Kienzle und Burmeister fruchte nicht. Kai Wissmann nutzte den im gebotenen Platz zu einer Einzelaktion und erzielte das letzte Tor für Bittenfeld zum Endstand von 30:27. Der TVB steht nun mit 8:0 Punkten auf Platz 1 der Tabelle. Nun stehen 2 Auswärtsspiel in Folge an. Nächste Woche geht es zum TSF Ditzingen. Dort konnte man in der 1. Runde im HVW Pokal deutlich gewinnen und die Woche drauf dann zum Aufsteiger SF Fellbach. Mal sehen ob dann die Weste immer noch “weiß” ist.

TVB2: Sdunek, Lehmann; Hochwimmer, Bohnert, Burmeister(5), Gille(1), Kienzle(10/1), Galluccio(2), Heib(4/2),
Kornmann, Haspinger(3), Bischoff(4), Wissmann(1), Qual

SKV O: Tudisco, Uhl, M. Koch(3), Goller(1), F. Koch(3). Pflugfelder(4/3), Cakar(4), Stauch, Deseife, Selcho(3),
Lehmann, Neumann, Teske(3), Sauerland
(3)