Souveräner Auswärtssieg in Schönbuch.

Der TVB musste bei seinem Auswärtsspiel bei der HSG Schönbuch neben Philipp Porges auch auf Marvin Gille und Abwehrchef Fabian Bohnert verzichten. Man war gewarnt, denn die HSG konnte ebenfalls ihre ersten beiden Saisonspiele gewinnen und in der letzten Saison tat man sich beim Unentschieden und dem knappen Sieg sehr schwer.

Der Gegner wurde also keinesfalls auf die leichte Schulter genommen. Von Anfang an zeigte man einen hervorragenden Einsatz und übernahm die Kontrolle über das Spiel. Aus einer sicheren Defensive heraus gelangen schnelle Tore und so sah sich der HSG Trainer nach Florian Burmeisters Treffer zum 5:2 bereits in der 8.Minute zur ersten Auszeit gezwungen. Am Spielverlauf sollte diese Unterbrechung allerdings nichts ändern. Spielmacher Alexander Heib setzte seine Mitspieler immer wieder klasse in Szene. Martin Kienzle wurde nach holprigem Start immer zielsicherer, erzielte beim 8:3 das erste seiner 12 Tore und legte gleich noch 3 weitere nach. Auch die Defensive war weiterhin sehr stabil, das Fehlen des Abwehrchefs wurde durch unermüdlichen Einsatz kompensiert, zudem konnte sich im Tor immer wieder Daniel Sdunek mit tollen Paraden auszeichnen. Schönbuch versuchte es mit einer doppelten Manndeckung, doch Bittenfeld hatte an diesem Tag immer die passende Antwort parat. Kai Wissmann nutze die sich bietenden Lücken und konnte mit schönen 1 gegen 1 Aktionen die Führung ausbauen, so ging es beim Stand von 19:11 in die Kabine.

Zur zweiten Hälfte gab es einen Torhüterwechsel, Nick Lehmann knüpfte nahtlos an die Leistung von Sdunek an. Die abgewehrten Bälle wurden in schnelle Konter verwandelt, bereits in der 32. Minute beim 22:12 konnte man sich so die erste 10 Tore Führung erspielen. Bittenfeld wechselte munter durch, auch die nachrückenden Spieler zeigten eine starke Leistung. Vor allem auf den Rückraum bekamen die Schönbucher keinen Zugriff. Beim 34:20 durch Fabian Kornmann war die höchste Führung des Spiels erreicht. Dieser Abstand sollte bis zum Schluss bestand haben und Hagen Schnetzer war der letzte Treffer des Spiels vorbehalten. So konnten sich beim verdienten 39:26 Sieg alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen.

Am Wochenende steht das nächste schwere Spiel an. Am Samstag treffen wir um 19.30 zuhause auf die routinierte Mannschaft des SKV Oberstenfeld. Diese steht aktuell mit 5:1 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz. Ein spannendes Spiel ist also zu erwarten. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung!

HSG: Herz, Sommer, Gauss (3), Zegledi (2), Hejny (3), Förch (10/6), Krüger (1), Großmann (4), Marks (1), Fischer, Kann, Herold (2)

TVB 2: Sdunek, Lehmann, Hochwimmer (1), Burmeister (6), Kienzle (12/1), Galluccio (1), Heib (4/3), Kornmann (6), Haspinger (3), Bischoff (2), Wissmann (3), Schnetzer (1)