Erstes Heimspiel gegen Bietigheim 2

TV Bittenfeld II (2:0 Punkte) – SG BBM Bietigheim II (erstes Saisonspiel; Samstag, 19.30 Uhr).

Sehr zufrieden waren die Bittenfelder mit dem Saisonstart in Schwaikheim. Im Derby gegen den Vorjahresdritten legten sie nach einer ausgeglichenen ersten Viertelstunde vor allem in der Abwehr zu. Die Defensive um Abwehrchef Fabian Bohnert agierte bärenstark und auch Daniel Sdunek im Kasten kam immer besser ins Spiel.

Da die Gastgeber bis zur Halbzeit keinen Treffer mehr erzielten und der TVB einen 7:0-Lauf hinlegte, schüttelte der TVB II die Schwaikheimer ab und ebnete somit den Weg zum unerwartet hohen 32:17-Sieg.

Die Freude über den Sieg wurde jedoch schnell getrübt: Martin Kienzle verletzte sich an der Schulter und wird mindestens zwei Wochen ausfallen. Florian Burmeister hatte sich schon in der ersten Hälfte am Knie verletzt und blieb danach auf der Bank. Sein Einsatz am Samstag ist fraglich.

Trotzdem sind die Bittenfelder gelassen vor der Partie gegen Bietigheim II. „Wir müssen in der Abwehr eine ähnlich starke Leistung zeigen“, sagt der Trainer Roland Wissmann. Wichtig werde auch sein, im Angriff geduldig zu spielen – auch, weil die Top-Rückraumschützen Kienzle und Burmeister nicht oder nur bedingt einsatzfähig sind.

Die Mannschaft von Trainer Timo Salzer habe sich schon in der vergangenen Saison als unangenehmer Gegner erwiesen, sagt Wissmann. Im Heimspiel musste der TVB lange zittern, um gegen die Bundesligareserve wenigstens ein Unentschieden zu holen. „Die SG hat sich nicht groß verändert, sie wird in ihrem ersten Saisonspiel unbeschwert auftreten.“

Quelle: Waiblingen Kreiszeitung