TVB verliert knapp beim Rekordmeister

Der TVB Stuttgart verliert beim THW Kiel vor einer ausverkauften Sparkassen-Arena mit 25:24 (12:15).

Der TVB zeigt von Beginn, dass sie hier an sich glauben und können das Spiel lange offen halten. Nach einem 2 Tore Rückstand dreht der TVB bis zur Halbzeit richtig auf und geht, auch aufgrund einer starken Abwehrleistung und einer guten Torausbeute, hochverdient mit einer 15:12 Führung in die Pause. Nach der Pause haben die Hausherren um Trainer Alfred Gislason die gefühlte Müdigkeit vom Champions League Rückspiel bei den Löwen abgelegt und konnten innerhalb weniger Minuten den Ausgleich herstellen. Nach einem 10:3-vom THW und einer zwischenzeitlichen 4-Tore Führung kamen die WILD BOYS wieder in Tritt. Der TVB kämpfte sich Tor um Tor ran und war wenige Minuten vor Ende bis auf ein Tor dran. In der letzten Minute pariert Bitten einen Wurf aus dem Kieler Rückraum und die WILD BOYS hatten 2 Sekunden vor Schluss nochmal die einen Freiwurf, aus dem leider keine gute Wurfposition mehr endstand. Alles in allem war es ein richtig starker Auftritt des TVB, der Mut für den restlichen Kampf um den Klassenerhalt macht. Am 13.04. geht es gegen die HSG Wetzlar weiter.

Quelle: PK, TVB