Siegesserie weiter ausgebaut

Der Erfolg in Flein war der 5. Sieg in Folge für die Württembergliga Handballer des TV Bittenfeld. Allerdings war er nicht so souverän wie das Ergebnis vermuten lässt: Die Gastgeber verspielten in den letzten Minuten einen möglichen Sieg. Dieser hätte sie in der Tabelle zwar nicht vom letzten Platz weggebracht, aber bis auf 2 Punkte heran an die Mitkonkurrenten um den Abstieg. So wird es schwer für das Schlusslicht die Klasse zu halten.

Das Spiel begann für den TVB wie schon so oft. Zielgerichtet und konzentriert spulten sie ihr Programm ab. Über 4:2 und 7:3 bauten man den Vorsprung kontinuierlich auf 5 Tore aus. Der beste Bittenfelder Werfer Philipp Porges erzielte in der 18. Minute das 11:6. Dies veranlasste den Fleiner Trainer zur ersten Auszeit. Er muss wohl die richtigen Worte gefunden haben. Die Gastgeber agierten flexibler im Angriff und konzentrierter in der Deckung und holten so Tor um Tor auf. Die vielen frei vergebenen Würfe des TVB taten noch ihr übriges dazu. Christoph Köngeter erzielte kurz vor der Pause den 13:13 Ausgleich für Flein. Mit 14:13 für den TVB wurden die
Seiten gewechselt.

Nach der Pause gerieten die Mannen von Trainer Thomas Randi weiter ins Hintertreffen. Ivan Miletic erzielte in der 37. Minute die 17:15 Führung für die Hausherren. Bis zur 51. Minute und dem 25:23 konnte Flein diesen 2 Tore Vorsprung halten. Eine Auszeit des TVB’s brachte dann die Wende. Flein gelang kein Tor mehr und Bittenfeld holte sich mit dem 5:0 Lauf beide Punkte. Somit schraubte das Team die Rückrundenbilanz auf 10:2 Punkte. Nächsten Samstag kommt die SG Schozach/Bottwartal in die Bittenfelder Gemeindehalle, auch da will man weiter punkten.

TV Flein: Rupprecht, Schniering, Wüstholz, Köngeter(4), Braun, Matschke(1), Scheitterlein(1), Weipert(4), Gröger(2), Herrmann(1), Kachelmuß, Mahl(2), Miletic(9/5), Durdevic(1)

TVB2: Baldreich, Gantner, Bohnert, Burmeister(4), Gille, Kornmann, Heib (5/1), Bischoff(9/3), Wissmann(2), Baldauf, Porges(8)