Auswärts in Flein

TV Flein (15. Platz, 7:31 Punkte) – TV Bittenfeld II (7. Platz, 20:18 Punkte; Sonntag, 17 Uhr).

Mit dem etwas glücklichen 27:26-Sieg bei der abstiegsbedrohten HSG Schönbuch hat der TVB seine Serie auf 8:0 Punkte ausgebaut. Schön war das Spiel nicht. „Aber anstatt wie so oft in der Vorrunde am Ende mit leeren Händen dazustehen, haben wir das Glück diesmal erzwungen“, freut sich Trainer Roland Wissmann. Auch der Einsatz von Djibril M’Bengue aus dem Erstligakader habe dem Team gut getan. Der Spieler sammelte nach seiner langen Verletzungs- und Leidenszeit Spielpraxis, eventuell wird er auch im nächsten Spiel in Flein zum Einsatz kommen.

Unter der Woche kämpfte der TVB mit verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfällen. Alex Heib, Alexander Bischoff und Marvin Gille mussten im Training kürzertreten, sie werden aber wohl am Sonntag spielen. Das wäre wichtig, denn beim Tabellenletzten soll ein weiterer Erfolg her. Flein hat schon fünf Punkte Rückstand auf den Nichtabstiegsplatz, allerdings noch die Möglichkeit, den Klassenerhalt zu schaffen. Wissmann: „Gegen solche Gegner anzutreten ist nicht leicht. Das haben wir bei der HSG Schönbuch schon erlebt.“ Für den TVB gelte es, an die Leistungen der vergangenen Wochen anzuknüpfen, um wie in der Vorrunde (29:21) beide Punkte zu holen.

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung