A-Jugend unterliegt dem Tabellenführer

Nach einer starken Leistung in der zweiten Halbzeit muss sich die U19 des TVB knapp mit 29:31 dem Nachwuchs der Rhein-Neckar Löwen geschlagen geben.
Mit der SG Kronau-Östringen gastierte am vergangen Samstag der Tabellenführer der Jugend Bundesliga Süd in der Gemeindehalle. Im Hinspiel hatten die Young Boys noch eine derbe Klatsche gegen die SG kassiert, die im bisherigen Saisonverlauf nur zwei Niederlagen einstecken musste und souverän auf dem ersten Platz steht. Neben den Langzeitverletzten Lucas Hochwimmer, Yannic Bindel und Sven Petersen musste das Team erneut auf Felix Raff und Hagen Schnetzer verzichten.
Nach dem deutlichen Sieg eine Woche zuvor bei der JSG Echaz-Erms, konnte die Mannschaft aber mit Selbstvertrauen in die Partie gehen, was sich in der ausgeglichenen Anfangsphase wiederspiegelte. nach einer 2:0 Führung konnte sich Kronau erstmals beim 3:6 etwas absetzen. In dieser Phase fehlte dem Angriff des TVB schlicht die Durchschlagskraft gegen die offensive Verteidigung der Gäste, dank guter Abwehrarbeit blieb der Vorsprung bis zum 8:11 aber konstant bei drei Toren. War man bis dahin mit dem Tabellenführer auf Augenhöhe, zeigte dieser nun, warum er den Platz an der Sonne inne hat: jeder Fehler der Young Boys wurde nun konsequent bestraft. Fehlpässe und Fehlwürfe der Gastgeber wurden sofort in Gegenstoßtore umgemünzt und der Vorsprung bis zur Halbzeit auf 11:17 erhöht, die Partie schien entscheiden.
Zunächst schien sich nach der Pause wenig zu ändern, zu souverän trat der Tabellenführer auf. Allerdings präsentierten sich die Gastgeber anders, als vor dem Halbzeitpfiff: In der Abwehr wurde nun aktiver und aggressiver verteidigt und im Angriff deutlich zielstrebiger agiert. Blieb der Rückstand in den ersten Minuten noch konstant, holten die Young Boys bis Mitte der zweiten Halbzeit Tor um Tor auf und beim 20:24 hatten sie die Chance, erstmals wieder auf drei Tore heran zu kommen. Ein vermeidbarer Fehlpass des TVB samt folgendem Gegenstoß läutete einen Zwischenspurt der SG ein, die mit drei Toren in Folgen den alten Abstand wieder herstellte. Wer nun glaubte, der Wille des TVB sei gebrochen, sah sich eines Besseren belehrt. Dank großem Kampfgeist und hohem Tempo kämpfte sich das Team Tor um Tor heran und zwei Minuten vor dem Ende, beim Spielstand von 28:30 schien nun plötzlich ein Punktgewinn wieder in Reichweite. Leider kam die Aufholjagd etwas zu spät, denn der Nachwuchs des Deutschen Meisters erzielte kurz vor Schluss das vorentscheidende 28:31, der letzte Treffer des TVB war danach nur noch Ergebniskosmetik.
Vor allem in der zweiten Halbzeit, die man für sich entscheiden konnte, zeigt die U19 eine starke Leistung, verloren wurde das Spiel in der schwachen Phase vor der Halbzeit. Auch zeigte sich der Unterschied zu einem Spitzenteam der Jugend-Bundesliga in Art und Weise, wie der Tabellenführer die Fehler der Bittenfelder sofort bestrafte. Mit einer geringeren Fehlerzahl wäre auch ein Punktgewinn möglich gewesen.
Durch die Niederlage ist der TVB wieder auf Tabellenplatz 8 zurück gefallen. Allerdings stehen in den kommenden Wochen die entscheidenden Spiele an, da die Mannschaften von Tabellenplatz 3 bis 9 außergewöhnlich eng zusammen liegen. In den Partien gegen die direkten Konkurrenten einen Platz unter den ersten 6, der die direkte Qualifikation für die nächstjährige Jugend-Bundesliga bedeutet, gilt es nun Punkte zu sammeln, denn fast alle der beteiligten Mannschaften spielen noch gegeneinander, so dass zwangsläufig Bewegung in die Tabellenkonstellation kommen wird.
Der TVB: Beurer, Lehmann; Sauter (1/1), Schnetzer (n.e.), Fähnle, Hoßfeld (6), Korpics (3), Buck, Haspinger (10), Fröschle (2), Schweikhardt (4), Brinz (2), Qual (1)