C1 unterliegt Titelfavoriten

C-Jugend Oberliga: TVB – Frisch Auf! Göppingen 20:31 (13:16)
Viel hatten sich die Jungs von Trainergespann Heib/Hoffmann/Hsu vorgenommen: Man wollte eine aggressive Abwehr stellen und über ein schnelles Tempospiel zu einfachen Toren kommen. Man wollte sich im Angriff viel bewegen und Lücken anlaufen, um die großen Göppinger in die Seitbewegungen zu zwingen. Man wollte Herz und Emotionen zeigen. All dies setzten die Young Boys in der ersten Halbzeit gut um und hielten mit dem Titelfavoriten lange mit. In Halbzeit zwei kam der Bittenfelder Angriffswirbel ins Stocken, wodurch der TVB förmlich überrannt wurde.

Die Anfangsphase verlief ausgeglichen für beide Teams. Bis zum 3:4 hielt Topscorer Johannes Theurer mit drei Toren die Bittenfelder auf Schlagdistanz. Dann kam der erste kleine Bruch ins Spiel der Young Boys. Die Anzahl der Technischen Fehler häuften sich und die Göppingen setzten durch schnelle Tore über die Neudeck Zwillinge und Tom Trinkle von 4:5 auf 5:10 ab. Eine Auszeit des Bittenfelder Trainerteams brachte die Jungs wieder in die Spur. In der Abwehr stand man kompakt und holte beim 8:11 wieder zwei Tore auf. In der Folgezeit erhöhte Göppingen und Bittenfeld antwortete in Form von Johannes Theurer, der allein in der ersten Halbzeit zehn seiner ingesamt zwölf Tore erzielte. Mit einem knappen 13:16 wurden die Seiten gewechselt.
Trotz der 16 Gegentore hielt Anton Rothwein einige freie Bälle und hielt die Young Boys somit im Spiel.
Die Zweite Halbzeit war eine zum vergessen. Schnell eilten die wacheren und frischeren Göppinger davon. Auch die verbliebenen zwei Time Outs der Bittenfelder Coaches vermochte nicht die Abwärtsspirale zu stoppen. Überhastete Aktionen im Angriff und fehlende Aggressivität in der Abwehr ermöglichte es den Göppingern über 15:19 auf 17:23 und 18:25 davon zu ziehen. Die Unsicherheit wurde immer größer und keiner traute sich mehr in die Lücken zu laufen oder gar eine anzustoßen. Nachdem die Bittenfelder dann komplett durchrotieren, um die Leistungsträger etwas zu schonen, wurde die C1 völlig überrannt und geriet über ein 19:27 auf 20:31 unter die Räder.
Als Positives kann man aus der Partie ziehen, dass wenn alle an einem Strang ziehen, die Young Boys es auch mit den Top Teams der Liga aufnehmen kann. Dazu müssen die Jungs aber ihr volles Potenzial abrufen, was an diesem Tag nicht oder nur teilweise gelungen ist. Nun steht die Winterpause an und die Young Boys verabschieden sich in die Weihnachtszeit mit einem Sieg und zwei Niederlagen in der starken Oberligastaffel.
Die C1 wünscht allen ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr mit hoffentlich vielen weiteren Erfolgen und tollen Spielen der Young Boys!

Der TVB: Bauer, Rothwein; Frenz (3), Behling, Feinweber, Eberle, Bosch, Winger (2), Benyoub, S. Luithardt, Berger (2), Fritz (1), Theurer (12).