Jahresabschluss in Schmiden

TSV Schmiden (5. Platz, 16:10 Punkte) – TV Bittenfeld II (11. Platz, 12:14 Punkte; Sonntag, 17.30 Uhr).

Endlich hat der TVB II wieder eine gute Leistung gezeigt, prompt gab’s gegen den Tabellenzweiten Neckarsulm einen 28:26-Sieg. Die Abwehr habe konzentriert agiert und auch der Angriff zu alter Stärke zurückgefunden, sagt Roland Wissmann. Der Trainer bemängelt aber eines: „Trotz sieben Tore Vorsprung haben wir es mal wieder spannend gemacht.“

Zum letzten Spiel in diesem Jahr geht es nach Schmiden. Auch der TSV befindet sich leistungsmäßig auf einer Achterbahnfahrt. Der Oberliga-Absteiger hat bisher zu Hause jedoch nur zwei Punkte liegenlassen. Besonders gefährlich ist Axel Steffens, der selbst Tore erzielt oder die Rückraumschützen Simon Junker und Sebastian Bürkle gut einsetzt. „Wir müssen eine ähnlich engagierte Abwehrleistung wie gegen Neckarsulm zeigen“, fordert Wissmann. Gegen die gut organisierte Defensive der Gastgeber gelte es, ideenreich und vor allem schnell zu spielen. „Dass wir mit allen Teams der Liga mithalten können, haben wir gezeigt. Jetzt müssen wir das auch mal bei einem heimstarken Gegner bestätigen.“ Fehlen wird dem TVB aber Florian Burmeister.