TVB2 kann doch noch gewinnen

Nach der schmerzlichen Niederlage im Derby in Waiblingen hat sich das Team der Trainer Roland Wissmann und Thomas Randi mit einem eindrucksvollen Sieg wieder Selbstvertrauen zurückgeholt. Vor allem im der ersten Halbzeit ließ man mit einer starken Abwehrleistung und einer dahinter guten Torwartleistung des jungen Nick Lehmann, nur 11 Gegentore zu. Dies war der Grundstock für den letztendlichen verdienten doppelten Punktgewinn gegen Neckarsulm.

Der Gegner kam als Tabellenzweiter in die spärlich besuchte Bittenfelder Gemeindehalle. Die Partie wurde auf Freitag Abend verlegt, da am gewohnten Samstagabend Termin eine andere Veranstaltung stattfand. Die Bittenfelder Trainer überraschten die Gäste mit einer extrem offensive Abwehr. Ziel war es die torgefährlichen Rückraumspieler der Gäste Fabian Göppele und Felix Kazmeier frühzeitig am Torwurf zu stören. Durch die offensive Abwehr kam der TVB zu Beginn auch schnell zu Gegenstößen, einen verwandelte Philipp Porges zur 3:1 Führung in der 5. Minute. Dem aus der A-Juhgend in den Kader gerutschten Nick Haspinger gelang nach 17 Minuten die erste 3 Tore Führung (8:5). Philipp Porges wiederum durch Gegenstoß erhöhte auf 12:9, ehe Alexander Bischoff ein sehenswertes Zuspiel von Marvin Gille zum 14; 9  im Tor unterbrachte. in der 25. Minute parierte Nick Lehmann einen 7 Meter von Felix Kazmeier und anschließend erhöhte Fabian Kornmann auf 16:11 für den TVB. Zur Halbzeit führten die Hausherren mit 17:11.

Die intensive Abwehr der ersten Hälfte konnte man im 2. Durchgang nicht weitertreiben. So kam Neckarsulm Tor um Tor heran, In der 48. Minute war es Christian Gerber der die Neckarsulmer Sportunion auf 2 Tore (22:20) heranbrachte. Dies hatte eine Auszeit des TVB zur Folge. Diese nutzte zunächst nichts, im Gegenteil, die Gäste konnten zum 22:22 ausgleichen. Aber im Gegensatz zu manch anderem Spiel in dieser Saison, rauften sich die Bittenfelder zusammen und zwei Tore von Florian Burmeister brachten den TVB wieder mit 26:23 in Führung. Als kurz vor Schluss Alexander Heib den 28. Treffer für die Heimmannschaft markierte, war der Sieg in trockenen Tücher. Mit der gezeigten Leistung kann auch nächste Woche in Schmiden etwas geholt werden.

TVB2: Lehmann; Ganter; Baldreich, Bohnert(1), Burmeister (4), Gille(2), Kornmann(1), Luithardt, Heib (6/1), Schmid-Ungerer (2), Bischoff(7/2),  Wissmann, Haspinger (2), Porges(3)

NSU: Bognar; Kerner; Lochbihler (2), Göppele(3), Maier (3/3), Trumpp(3), Gerber(5/1), Felix Kazmeier(3/1), Schenk(5), Kerner(1). Schreider(1), Hofacker