Knappe Niederlage gegen Balingen

Nach einer guten und intensiven Trainingswoche traf die A-Jugend des TV Bittenfeld am vergangenen Samstag in der Gemeindehalle auf einen der Top-Favoriten auf die Meisterschaft, die JSG Balingen-Weilstetten. Nach zwei unerwarteten Niederlagen gegen Frischauf Göppingen und Zweibrücken in den letzten drei Spielen war man gespannt, wie die JSG auf die Niederlagen reagieren würde.
Beide Mannschaften begannen das Spiel hoch konzentriert, insbesondere die Abwehrreihen stellten die Angreifer auf beiden Seiten vor große Probleme. Immer wieder wurden die Young Boys von der im Vergleich zu den vorherigen Partien deutlich verbesserten 3:2:1 Deckung der JSG ins passive Spiel oder zu ungünstigen Abschlüssen gezwungen, allerdings stand die Abwehr der Gastgeber keinen Deut schlechter. In der Folge konnte sich keine Mannschaft groß absetzen, das Spiel wogte hin und her. Erst ein 7-Meter, der vierte von Balingen, sicherte die Führung der Gäste zur Pause.
Raphael Sauter stellt mit seinem zweiten 7-Meter-Treffer direkt nach der Pause den sofortigen Ausgleich her. Der Kampf zweier Jugendmannschaften ging auf Augenhöhe und hohem Niveau weiter. Allerdings wurde immer deutlicher, dass Bittenfeld weiterhin Schwierigkeiten hatte, Lücken in der hervorragend agierenden 3-2-1-Deckung der JSG zu finden und war dadurch immer häufiger zu schnellen Abschlüssen und damit auch Fehlwürfen gezwungen. Nach ausgeglichenen 15 Minuten in Halbzeit Zwei gewannen die Gäste in der Schlussviertelstunde die Oberhand und erzielten acht Minuten Vorschluss den einzigen drei Tore Vorsprung der Partie. Doch der große Kampfgeist und das schnelle Umschalten des TVB führten zum Ausgleich zum 25:25 in der 56 Minute durch Hagen Schnetzer, das Momentum schien sich vier Minuten vor dem Ende gedreht zu haben. Am Ende fehlte heute allerdings das Quäntchen Glück, Nachdem der beste Spieler des Tages, Luis Villgrattner bei angezeigtem passiven Spiel seine Farben wieder in Führung gebracht hatte, scheiterten die Bittenfelder erst völlig frei am stark haltender Balinger Torwart und kurz darauf an der Latte, sodass der TVB am Ende mit einem 26:27 den Kürzeren zog.
In zwei Wochen steht für die Young Boys das schwere Auswärtsspiel in Göppingen auf dem Programm. Gelang in der Qualifikation zur Jugend Bundesliga noch ein Sieg, stehen die Göppinger aktuell nach bärenstarken Leistungen auf Platz drei, drei Plätze vor den Bittenfeldern, die durch die Niederlage auf Platz 6 abrutschten.
Es spielten: Adrian Beurer, Lehmann, Raphael Sauter (3/3), Hagen Schnetzer (3), Joshua Hoßfeld (1), Marvin Korpics (2), Jonathan Buck (5), Nick Haspinger (2), Kai Schweikhardt (2), Levi Fröschle, Sven Petersen (4), Jannis Brinz (1), Felix Raff (1)