Dominik Weiß in die Nationalmannschaft berufen

Bundestrainer Dagur Sigurdsson beruft den Rückraumspieler für EM-Qualifikationsspiele

Dominik Weiß, 27-jähriger Rückraumspieler des TVB Stuttgart, wurde von DHB-Bundestrainer Dagur Sigurdsson in den Kader für die EM-Qualifikationsspiele gegen Portugal und die Schweiz berufen. Nach Jens Bechtloff (5 Länderspiele), der ebenfalls die Ausbildung des TV Bittenfeld durchlief, ist Weiß der zweite Bittenfelder, der den Sprung in die deutsche Handball-Nationalmannschaft schaffte.

Dominik Weiß tritt damit in die Fußstapfen seines Vaters Willi. Der langjährige Spieler von Frisch Auf! Göppingen bestritt insgesamt 15 Länderspiele für Deutschland.

Im Sommer 2009 wechselte der damals 19-jährige Dominik Weiß vom Landesligisten SG Schorndorf zum TV Bittenfeld. Zunächst mit einem Zweitspielrecht beim Regionalligisten TSV Deizisau ausgestattet, entwickelte sich der 2,07 Meter große Weiß immer mehr zum Leistungsträger bei den Wild Boys. 2011 qualifizierte sich Weiß mit dem TVB für die eingleisige 2. Bundesliga. In der Saison 2014/15 hatte er mit 175 Toren maßgeblichen Anteil am Aufstieg des TVB in die 1. Handball-Bundesliga.

„Der TVB freut sich sehr über die Nominierung von Dominik. Er hat eine hervorragende Entwicklung genommen, auf die wir sehr stolz sind“, so TVB-Geschäftsführer Jürgen Schweikardt.

Quelle: PM, TVB