Wieder kein Heimsieg

TV Bittenfeld 2 – HSG Schönbuch 33:33 (19:19)

Auch im Dritten Heimspiel gelang dem TV Bittenfeld 2 kein Sieg. Gegen die gut aufgelegten Gäste aus Schönbuch und Umgebung konnte man am Ende noch über den einen Punktgewinn froh sein. Denn in der entscheidenden Schlussphase lag man immer im Rückstand. Das Tor von Marvin Gille kurz vor dem Schlusspfiff rettet den Punkt, und verhinderte eine weiter Heimpleite. Wieder einmal nach deutlicher Führung.

Bis zum 3:3 war das Spiel ausgeglichen. Danach setzten sich die Gastgeber immer weiter ab. In dieser Phase stand die Bittenfelder Abwehr sicher und man wussten auch die Gegenstöße zu nutzen. 10:6 nach zehn Spielminuten, das sah gut aus für den TVB. Auch das Positionsspiel lief gut, der Rückraum um Florian Burmeister zeigte Durchschlagskraft. Doch im weiteren Spielverlauf ließ die Aufmerksamkeit in der Defensive unerklärlicher Weise nach. Die HSG Schönbuch kam mit einfachen Mitteln zum Torerfolg. Das hatte nach 20 gespielten Minuten für die Gastgeber noch keine negativen Auswirkungen, denn noch gelang es durch eine gute Angriffsleistung die Gäste auf Distanz zu halten. Das 17:10 durch Maximilian Schmid-Ungerer war aber dann die höchste Führung, die sich der TVB an diesem Abend herausspielen konnte. In den letzten zehn Minuten lief es dann auch in der Offensive nicht mehr. Viele Fehlwürfe und technische Fehler, unerklärlich bei einer solch deutlichen Führung und Überlegenheit. Die HSG Schönbuch nahm die Geschenke dankend an und verkürzte mit dem Pausenpfiff auf 19:19.

Der zweite Durchgang war dann eine ausgeglichene Angelegenheit. Der TVB konnte den Schwung der ersten 15. Minuten von Durchgang eins leider nicht mehr aufbauen und es gelang ihnen nicht, die HSG wieder auf Distanz halten. Die waren nun im Spiel und sahen die Chance was Zählbares mitzunehmen. Nach einem Hin- und Her der jeweils knappen Führung und des Rückstands folgte eine ganz schwierige Schlussphase für die Bittenfelder. In der 57. Spielminute sah es beim 31:33 nach einer weiteren Heimpleite aus, zuvor hatte man gute Gelegenheiten selbst in Führung zu gehen ungenutzt gelassen. Dann zeigte das Team aber Kämpferqualitäten. In der Abwehr ließ man nichts mehr zu, Alexander Bischoff verkürzte auf 32:33 und Marvin Gille gelang mit seinem siebten Treffer an diesem Abend das glückliche Unentschieden.

Nächste Woche ist erneut ein Heimspiel. Wieder geht es gegen einen Gegner der noch ohne Punkte ist. Der TV Flein, trainiert vom Bittenfelder Henning Fröschle, ist dermaßen schlecht in die Saison gestartet. Am vergangenen Wochenende verloren sie zu Hause deutlich mit 26:37 gegen den TSV Altensteig. Mit Bittenfeld und Flein treffen am kommenden Samstag also zwei Teams aufeinander, die deutlich hinter ihren Erwartungen zurückliegen. Wieder keine leichte Aufgabe für den TVB, auch wenn es auf dem Papier anders aussieht. Hoffen wir, dass unsere Jungs die Wende schaffen und zu Hause über 60 Minuten eine gute Leistung zeigen können.

TV Bittenfeld: Max Baldreich, Joshua Gantner; Philipp Porges, Marvin Gille (7), Florian Federhofer , Maximilian Schmid-Ungerer (4), Florian Burmeister (7), Alexander Heib (3), Kai Wissmann (1), Julian Fähnle, Alexander Bischoff (8), Pascal Luithardt (3), Fabian Bohnert

HSG Schönbuch: David Herz, Thomas Schmid (1), Christoph Zegledi (2), Sascha Hejny (3), Janek Förch (9/5), Tim Großmann (6), Alexander Pisch, Jan Marks (3), Lennart Kann (1), Simon Schmid (1), Frank Herold (7).