Aufwärtstrend bei C1

Nach dem herben Dämpfer vergangenes Wochenende in Herrenberg stand für die U15 der letzte Test vor dem ersten Punktspiel an. Die C1 lud zu einem Blitzturnier in die heimische Gemeindehalle. Mit von der Partie waren drei weitere Mannschaften aus der Verbandsklasse: SG BBM Bietigheim, SV Fellbach und Team Esslingen/Altbach.
Im ersten Spiel merkte man den Jungs aus Bittenfeld im Derby gegen Bietigheim die noch vorhandene Nervosität sichtlich an. Zwar zeigte sich die Abwehr im Vergleich zur Vorwoche deutlich stabilisiert, jedoch brachte man sich ein ums andere mal selbst um den Erfolg durch zu hektische Aktionen im Aufbauspiel. Einfachste Pass- und Fangfehler führten dazu, dass die SG BBM Bietigheim das Spiel schlussendlich verdient mit 21:16 für sich entscheiden konnte.
Ein Spiel Pause hatte die U15 ehe es gegen Ligakonkurrent Team Esslingen/Altbach ging, die indes die Bietigheimer mit einem 28:19 regelrecht deklassierten. Somit war man auf ein schweres Spiel gefasst. Von Anfang an merkte man, dass Feuer im Spiel war und beide Mannschaften das Spiel als Sieger beenden wollte. Über ein starke Defensive in der die Esslinger sich die Zähne ausbissen kamen die TVB Jungs ins Konterspiel und konnten die Partie offen gestalten. Philipp Kusche bei den Gästen aus der Reichsstadt hielt die Jungs von Trainerurgestein Vasile Oprea durch wuchtige Rückraumwürfe im Spiel. Die TVB Nachwuchsspieler ließen sich aber auch nicht von einer Manndeckung gegen Johannes Theurer aus dem Konzept bringen und hielten mit aller Kraft dagegen. In Halbzeit zwei rührten die Bittenfelder in der Abwehr den Beton an. Zweikämpfe wurden auf allen Positionen mit aller Konsequenz geführt und vermeintliche körperliche Defizite durch gutes Stellungsspiel und cleveren Helfverhalten egalisiert. Auch Fabi Bauer im Tor wuchs mit zunehmender Spieldauer über sich hinaus und parierte einige freie Bälle. Aus einem Rückstand wurde eine Führung gemacht und diese gaben die Young Boys auch nicht mehr her. Mit einem knappen, aber durchaus verdienten 16:15 bezwangen die Bittenfelder den Ligakonkurrenten.
Im letzten Spiel trafen die Young Boys auf den SV Fellbach.
Die U15 kratzten die letzten Körner zusammen und stellten wieder eine ähnlich gute Abwehr wie im Spiel zuvor. Auch im Angriff konnte sich die Rückraum Achse Bosch-Theurer immer wieder durch starke Aktionen durchsetzen und den Young Boys einige Tore aufs Konto bringen. Auch ohne Fabi Berger im Zentrum, der früher abreisen musste, schafften die Young Boys es die Abwehr zusammen zu halten und im Angriff machte Allrounder Sören Winger am Kreis einen super Job. Auch nach dem Durchwechseln merkte man den Blau-Weißen keinen Bruch im Spiel an, wodurch man das Spiel letztendlich auch souverän mit 23:17 gewonnen hat.
Alles in allem war es ein super Turnier auf hohem Niveau, um nochmal Sachen zu testen oder auch Abläufe einzuspielen.
Ein Dank gilt auch an die Eltern, die ein spontanes Catering auf die Beine gestellt haben, damit die Spieler und Eltern was zu essen und trinken hatten zwischen den Spielen.
Auch gilt ein Dank an alle teilnehmenden Mannschaften! An dieser Stelle wünschen wir allen viel Erfolg in der Runde!

Quelle: Kevin Hsu, TVB