Verletzungssorgen beim TVB

Neuzugang Felix Lobedank mit Daumenbruch / Djibril M’Bengue fällt auf unbestimmte Zeit aus

Eine Woche vor dem ersten Pflichtspiel, dem Auftakt in den DHB-Pokal, plagen den Handball-Bundesligisten TVB Stuttgart einige Verletzungssorgen.  Neben Neuzugang Felix Lobedank (Daumenbruch) muss der TVB auch einige Zeit auf Djibril M’Bengue verzichten. Den Rückraumspieler plagen Patellarsehnenprobleme. Michael Schweikardt und Dragan Jerkovic können nach Muskelfaserrissen erst langsam wieder ins Training einsteigen.

Bereits nach vier Minuten war das Testspiel des TVB am vergangenen Mittwoch gegen den Deutschen Meister Rhein-Neckar Löwen für Neuzugang Felix Lobedank beendet. Der Linkshänder stützte unglücklich nach einem Zweikampf auf den Boden und brach sich dabei den Daumen der linken Hand. Vier bis sechs Wochen wird der TVB auf Lobedank verzichten müssen.

Ungewiss ist wie lange Djibril M’Bengue den Wild Boys nicht zur Verfügung steht. Der 24-jährige Rechtshänder laboriert seit Wochen an Patellarsehnenproblemen. Eine Operation ist derzeit nicht vorgesehen, aber eine längere Auszeit ist zu vermuten.

Wieder ins Training zurückkehren wollen in der kommenden Woche Spielmacher Michael Schweikardt und Torhüter Dragan Jerkovic. Beide haben sich in der Vorbereitung einen Muskelfaserriss zugezogen.

Quelle: PM, TVB