C1 fährt nächsten Turniersieg ein

Einen schöneren Abschluss für die erste Vorbereitungsphase als ein aufregendes Wochenende in Fridingen mit einem Turniersieg kann man sich nicht vorstellen. Die Jungs aus Bittenfeld setzen ihren positiven Trend fort und fahren den vierten Turniersieg ein. Bei herrlichem Sommerwetter überzeugten die Young Boys auf ganzer Linie und gewannen alle Spiele auf dem Rasenplatz in Fridingen.
Doch zurück zum Anfang: Samstag Mittag ging es los für die Bittenfelder Jungs mit zwei Kleinbussen und einem PKW Richtung Bodensee in die Nähe von Tuttlingen. Begleitet wurden die Jungs von Alex Bosch, Stephan Rothwein, Felix Hoffmann und Trainer Kevin Hsu.
Auf dem Sportgelände in Fridingen angekommen, schlug man als erstes das Zeltlager auf. Sobald die Zelte standen, ging es ins nahe gelegene Freibad, in dem man sich sowohl im Wasser, als auch auf dem Beachvolleyball Feld austobte. Nach dem gemeinsamen Abendessen spielten die Bittenfelder Nachwuchstalente noch einige Runden Fußball bis zum Einbruch der Dunkelheit. Der traditionellen Nachtwanderung folgte dann um 0 Uhr die Nachtruhe, um fit für das Turnier zu sein.
Sonntag morgen hieß es um 8 Uhr raus aus den Federn und ab zum Frühstück. Gestärkt durch den beliebten Nuss-Nougat Aufstrich und einigen Tassen Kaba ging es gleich im ersten Spiel gegen einen Ligakonkurrenten.
Erster Gegner war der TV Spaichingen 1, auf den die Young Boys in der Verbandsklasse treffen wird. Die Spaichinger um ihren Spielmacher Elias Huber machten es den Bittenfelder Jungs schwer ins Spiel zu finden. Die Abwehr der Bittenfelder stand jedoch sehr gut und auch beide Torhüter erledigten ihren Job mit Bravour. Am Ende gewinnt die C1 mit einem nie gefährdeten 10:6.
Nach zwei Spielen Pause hieß der Gegner HSG Konstanz. Es handelte sich aber nicht um die Südbadenliga Mannschaft, sondern um die Reservemannschaft. Diese wollte die C1 nicht unterschätzen und gab von Anfang an Vollgas. In der Abwehr arbeiteten die Jungs konsequent, wodurch man im schnellen Gegenstoßspiel zu vielen und leichten Toren kam. Mit 16:4 wurde das Spiel deutlich gewonnen.
Wieder zwei Spiele Pause standen an, ehe es gegen die “Mad Dogs” des TSV Neuhausen ging. Die Mannschaft von den Fildern spielt sehr gut mit ihrem starken Kreisläufer zusammen, worauf die Bittenfelder Jungs besonders achten mussten. Doch auch hier zeigte die C1 ihre Qualität und zog nach anfänglichen Schwierigkeiten Tor um Tor davon. Auch das Spiel gestalteten die Blau-Weißen schlussendlich mit 15:5 deutlich zu ihren Gunsten.
Vor dem Finale gab es noch eine längere Pause, die für ein Mittagessen genutzt wurde. Im Finale traf man auf den Gruppensieger der Gruppe A, dem TV Spaichingen 2. Getrieben von dem Willen den vierten Turniersieg einzufahren und noch-Kapitän Max Keil, den es ab August ins Oberbergische zum VfL Gummersbach zieht, einen würdigen Abschluss zu bieten, zeigten alle eine gute Leistung. Sowohl körperlich, wie auch spielerisch überzeugte die C1 auf ganzer Linie. Ein schöner Kempa Treffer von David Bosch setzte das berühmte “i-Tüpfelchen” auf ein super Wochenende. Mit 14:4 entschieden die Young Boys auch das Endspiel sehr souverän für sich.
Den Turniersieg feierten die Jungs mit einer Kiste Cola und einem entspannten Ausklang im Freibad!
Ein Riesen Dankeschön gilt wieder unseren Betreuern Alex Bosch, Stephan Rothwein und Felix Hoffmann, ohne die so Ausflüge nicht möglich wären.
Die Jungs freuen sich nun auf die Ferien, in denen aber weiter fleißig gearbeitet wird, um die Leistungen auch in der Runde bestätigen zu können.