C1 gewinnt erstes Vorbereitungsturnier

Für die komplett neu formierte C1 stand vergangenen Samstag die erste Standortbestimmung beim Vorbereitungsturnier in Hegensberg an. Dort reiste man fast vollzählig an, lediglich Max Keil war verhindert.
Im ersten Spiel ging es gegen die ambitionierte JSG Deizisau/Denkendorf. Schnell merkte man, dass das ein sehr schweres Spiel werden wird, bei dem die Jungs aber super gekämpft haben. Durch schöne Tore von Johannes Theurer und einer soliden Abwehrleistung konnte man sich einen Vorsprung erarbeiten, den man dann später ins Ziel retten konnte.
Im zweiten Spiel hieß der Gegner TV Plochingen, dem Heimverein von Trainer Kevin Hsu. Die spielstarke und schnelle Mannschaft bereite den Young Boys aus Bittenfeld immer wieder Probleme. In der Abwehr fand man keinen Zugriff und war nicht konsequent beim Helfen und im Angriff wurden zu viele Technische Fehler produziert auf Grund von zu hektischem Aufbauspiel. Mit einem Tor Rückstand ging man dann in die Halbzeit. Nach der kurzen Pause konnte man die Abwehr besser stellen und über Gegenstöße zu leichten Toren kommen. Die C1 zog dann Tor um Tor davon und brach schließlich den Willen der Plochinger.
Als nächstes trafen die C1 Jungs auf den Gastgeber SG Hegensberg/Liebersbronn. Hier hatte man keine Mühe eine starke Abwehr zu stellen und über Gegenstöße schnelle Tore zu werfen. Auch nach dem Durchrotieren der Mannschaftsaufstellung kam kein Bruch ins Spiel der Blau-Weißen und man spielte es souverän zu Ende.
Der letzte Gegner hieß dann HC Wernau. Auch hier konnte man schnelle und leichte Ballgewinne erzeugen und oftmals über Pascal Frenz, der auch Torschützenkönig im Turnier wurde, Gegenstoßtreffer erzielen. Schnell war klar in welche Richtung das Spiel gehen würde und so gab Trainer Kevin Hsu allen genügend Spielzeit, um in den Spielrhythmus rein zu kommen.
Mit vier Siegen aus vier Spielen konnte man das Turnier schließlich gewinnen und fuhr somit schon früh den ersten Erfolg ein.

TVB C1: Bauer; Frenz, Behling, Eberle, M. Luithardt, B. Luithardt, Fritz, Theurer, Benyoub, Berger, Feinweber.