C-Jugend ist Landesligameister!

TV Bittenfeld – JSG Echaz/Erms 30:16 (13:4)

C1 krönt Saison mit Landesligameisterschaft

Die C1 konnte am vergangenen Wochenende ihre Saison mit einem sensationellen 30:16 (13:4) Erfolg gegen die JSG Echaz Erms krönen. Die Young Boys zeigten der Spielgemeinschaft aus Pfullingen und Neuhausen/Erms schon früh die Grenzen auf und legten so schon den Grundstein für den Erfolg.

Kapitän Fynn Fröschle setzte den ersten Treffer und Finn Hummel im Tor vernagelte förmlich seinen Kasten. Reihenweise freie Würfe entschärfte der TVB Schlussmann in den ersten Minuten, sodass durch zwei Tore von Nico Beurer und eins von Pablo Läpple die JSG Trainer Stoll/Bader gezwungen wurden die erste Auszeit zu nehmen. Doch nach der Auszeit stand die Bittenfelder Abwehr noch stabiler und hatte den Angriffswirbel der Spielgemeinschaft aus dem Echaztal stetig im Griff. Die spielstarken Rückraumspieler wurden immer frühzeitig angegangen, sodass sie keine Mittel fanden durch diese Abwehr zu kommen. Im Angriff der TVB Jungs konnte man immer wieder durch schön herausgespielte Aktionen oder durch starke Einzelaktionen zum Torerfolg kommen. Zwei mal Keil, zwei mal Beurer und ein Strafwurftor von Fröschle erhöhten den Spielstand auf 9:3. Zwar erlaubte man sich in der Phase einige Technische Fehler, jedoch konnte man im schnellen Rückzug wieder den Ball zurückerobern oder Finn Hummel im Tor parierte wieder überragend. Felix Hoffmann blieb der letzte Treffer kurz vor der Pause zum 13:4 Pausenstand vorenthalten.
In der Halbzeitbesprechung sprach Trainer Kevin Hsu ein paar Dinge im Angriff an und mahnte davor das Spiel jetzt auf die leichte Schulter zu nehmen. Die Jungs von Trainergespann Stoll/Bader sind dafür bekannt nie aufzugeben, deshalb war die C1 darauf vorbereitet, dass sie nochmal alles probieren werden. Die TVB Jungs taten sich tatsächlich nach der Halbzeit schwerer zum Torerfolg zu kommen. Doch ebenso behielt man in der Abwehr die Nerven und Finn Hummel machte einfach dort weiter, wo er aufhörte. Über eine starke Abwehrarbeit, mit der man den Topscorer der Gäste Niklas Dwors bei null Toren hielt, baute man sukzessive den Vorsprung aus. Es konnten alle Spieler eingesetzt werden und jeder Spieler genoss sichtlich jede Sekunde dieses tollen Spiels!
Nach Abpfiff gab es dann kein Halten mehr und man feierte ausgelassen den hart arbeiteten und sicherlich verdienten Erfolg. Insgesamt war es ein super Abschluss einer Saison mit paar Tiefs und vielen, vielen Hochs. Man kann wirklich stolz auf die Entwicklung dieser Truppe sein und gleichzeitig hoffnungsvoll, dass man noch einiges von denen hören wird!
Ein riesen Dankeschön an die Mannschaft für die geile- nicht immer stressfreie ;-)- Zeit und vor allem auch an die Eltern, die ihre Kinder immer mitgetragen haben in der Saison und zu einem reibungslosen Ablauf beigetragen haben.

Die Meistermannschaft:
Finn Hummel, Maxi Hamp; Pascal Frenz (2), Fynn Fröschle (6/3), Pablo Läpple (5), Finn Eberle (2/1), Nicolay Beurer (6), Max Keil (3), Lars Rögner, Carlo Schreyer, Sebastian Luithardt (1), Lucas Kleinknecht (1), Felix Hoffmann (2), Theo Siegle (2) und Florian Kraatz (n.e.).